Im Interview mit der "Zeitschrift für Orthopädie und Unfallchirurgie" erläutert Markus Koffner, Leiter Regionales Vertragswesen bei der TK-Landesvertretung Baden-Württemberg, das Angebot der TK zur Hausarztzentrierten Versorgung in Baden-Württemberg und die Position der TK zum Thema Selektivverträge insgesamt.

Markus Koffner

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Leiter Regionales Vertragswesen, TK-Landesvertretung Baden-Württemberg
Selektivverträge - also Verträge, die außerhalb der Kassenärztlichen Vereinigung direkt mit den Anbietern medizinischer Leistungen geschlossen werden - sind aus seiner Sicht da geboten, wo die Regelversorgung Lücken aufweist. Das aber ist so oft nicht der Fall: „Die Regelversorgung ist sehr robust - und sie hat in den vergangenen Jahren an Attraktivität gewonnen“. 

Interview mit Markus Koffner (PDF, 75 kB)