Lange Wartezeiten auf eine Psychotherapie gehören für TK-Versicherte in Baden-Württemberg der Vergangenheit an. Die seit April 2017 wirksame Vereinbarung sorgt dafür, dass Patienten in der Regel nicht länger als zwei Wochen auf den ersten Termin warten müssen.

Erreicht werden die kürzeren Wartezeiten durch neue Vergütungsmodelle, die kürzere Therapien mit anfänglich häufigen Arzt-Patienten-Kontakten finanziell aufwerten. Diese intensiven Behandlungen können schneller abgeschlossen werden und ermöglichen den Patienten eine frühzeitige Rückkehr ins Berufsleben bzw. verkürzen eventuelle Klinikaufenthalte. Durch die kürzere Behandlungsdauer können die Therapeuten mehr Patienten betreuen.

Bei den Therapeuten kommt dieses Modell sehr gut an. Die Zahl der teilnehmenden Therapeuten hat sich von anfangs 300 auf zwischenzeitlich über 550 erhöht.