Frankfurt am Main, 3. Januar 2020. Seit Jahreswechsel sind die Terminservicestellen der Kassenärztlichen Vereinigungen (KV) jeden Tag rund um die Uhr unter der bundesweit einheitlichen Telefonnummer 116 117 erreichbar. Die Techniker Krankenkasse (TK) begrüßt diese Neuerung. Beschlossen wurde sie Mitte des vergangenen Jahres im Rahmen des Terminservice- und Versorgungsgesetzes. Ziel ist es, die Wartezeiten auf Behandlungstermine für die Patienten zu verkürzen. "Besonders hervorzuheben ist, dass es ab sofort für die Versicherten möglich ist, Termine auch online und per App zu vereinbaren", lobt Dr. Barbara Voß, Leiterin der TK-Landesvertretung Hessen.

Patienten haben zum Teil Schwierigkeiten, zeitnah - vor allem bei Fachärzten - einen Termin zu bekommen. "Nicht umsonst haben sich im Jahr 2019 allein über 10.000 TK-Versicherte in Hessen an unseren eigenen TK-Terminservice gewendet, um bei der Suche nach einem Termin unterstützt zu werden", sagt Voß. Die meisten Vermittlungsanfragen der TK-Versicherten bezogen sich auf Hautärzte, Augenärzte, Orthopäden, Neurologen und Radiologen.

Arzttermine online buchen

Die KV Hessen hat zuletzt vor einem Jahr kommuniziert, dass sich täglich rund 230 Patienten direkt an die Terminservicestelle wenden würden. Davon hätte rund die Hälfte den Anspruch auf Vermittlung, also einen Dringlichkeitsvermerk ihres Arztes auf ihrer Überweisung. "Das bedeutet, dass die KV bisher jeden Tag 115 akut erkrankten Menschen dabei geholfen hat, einen dringlichen Arzttermin zu bekommen. Vor diesem Hintergrund ist die Terminservicestelle aus unserer Sicht eine sinnvolle Einrichtung", so Voß. 

Die TK geht davon aus, dass die neue Online-Terminvermittlung den Betrieb der Terminservicestellen erleichtern wird. "Die Patienten können nun selbstständig mit ihrem Computer oder Smartphone dringliche Arzttermine im Internet oder per App buchen. Eine TK-Analyse hat gezeigt, dass sich jeder zweite Hesse wünscht, mit seiner Haus- oder Facharztpraxis digital in Kontakt treten zu können - vor allem mit dem Ziel, Termine online zu vereinbaren. "Es ist also stark davon auszugehen, dass die neue Internet-Terminvermittlung von den Patienten in Hessen gut angenommen werden wird".