So müssen Einrichtungen mit mehr als 400 Betten laut dieser Verordnung einen Krankenhaushygieniker mit spezifischen Qualifikationen benennen. Des Weiteren sind die Kliniken verpflichtet, hygienebeauftragte Ärzte und Hygienefachkräfte einzusetzen. Sie sind zentrale Ansprechpartner bei der Hygiene für alle Mitarbeiter. Damit die Hygiene-Standards einheitlich hoch sind und die Vorgaben durch die MedHygV eingehalten werden können, muss dringend genügend Fachpersonal geschult werden. Außerdem müssen Hygiene-Regeln für Kliniken und Pflegeeinrichtungen - letztgenannte sind derzeit nicht im Geltungsbereich der Verordnungen inbegriffen - gleichermaßen angewendet werden. Keime stellen einrichtungsübergreifend ein Gesundheitsrisiko dar.

Die ausführliche TK-Position zur Hygiene in Klinik und Praxis in Berlin und Brandenburg

Hygiene-Position-TK

PDF, 232 kB Downloadzeit: eine Sekunde