Das Bundesgesundheitsministerium hat auf der Basis eines gemeinsamen Bund-Länder-Eckpunkte-Papiers und einer Vorgabe des Koalitionsvertrags einen Arbeitsentwurf zur Reform der Notfallversorgung zur Diskussion gestellt. Das Papier sieht Gemeinsame Notfallleitstellen, Integrierten Notfallzentren und eine neue Steuerung der medizinischen Notfallversorgung vor. Insbesondere die Notaufnahmen der Krankenhäuser sollen dadurch entlastet werden. 

Das ist ein wichtiger Schritt für eine zeitgemäße und effiziente Neugestaltung der Notfallversorgung. Die TK unterstützt diese Pläne grundsätzlich. In der konkreten Ausgestaltung sieht die TK einige Punkte, die in den kommenden Beratungen noch geklärt werden sollten.

TK-Position Notfallversorgung

PDF, 100 kB , nicht barrierefrei Downloadzeit: eine Sekunde

Blogbeitrag von Prof. Dr. Volker Möws zur Notfallversorgung