Erfurt, 4. November 2021. Von Januar bis Juni 2021 wurden in Thüringen 81 Organtransplantationen registriert, vier mehr als im Vorjahreszeitraum. Damit setzt sich die Tendenz zu mehr Transplantationen im Freistaat fort. Im ersten Halbjahr 2019 wurden 63 Spenderorgane transplantiert, 2015 waren es von Januar bis Juni 59. Das berichtet die Techniker Krankenkasse (TK) in Thüringen und bezieht sich auf Statistiken der Stiftung Eurotransplant. 

"Die Transplantationszahlen im Freistaat steigen trotz der Coronapandemie weiter. Das ist sehr positiv. Jede Klinik, die sich auch in der aktuell besonders herausfordernden Lage für das Thema engagiert und alle Menschen, die sich mit dem Thema Organspende beschäftigen und ihre Entscheidung dokumentieren, tragen dazu bei", sagt Guido Dressel, Leiter der TK-Landesvertretung Thüringen.

Egal wie, Hauptsache entscheiden

"Ob man Organe spenden möchte oder nicht, ist eine höchst persönliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen sollte. Wichtig ist, dass wir alle uns mit dem Thema auseinandersetzen und unseren Willen dokumentieren. Damit helfen wir nicht nur unseren Angehörigen in einer sehr schwierigen Situation, sondern auch dem Klinikpersonal, das bei Organspenden auf verlässliche und schnelle Entscheidungen angewiesen ist", sagt Dressel.

Die Erklärung zur Organspende kann am einfachsten über einen Organspende Ausweis oder digital in der elektronischen Patientenakte (ePA) festgehalten werden.

274 Menschen warten auf Spenderorgan

Ende Juni dieses Jahres warteten laut Eurotransplant 274 Thüringerinnen und Thüringer auf ein Spenderorgan. Davon benötigten 156 Menschen eine Niere, 93 eine Leber, 18 ein Herz, zehn eine Lunge und neun eine Bauchspeicheldrüse. Zum gleichen Zeitpunkt 2020 standen 305 Thüringerinnen und Thüringer auf der Warteliste. Ende Juni 2015 waren es 344 Menschen.

Hinweis für die Redaktion

Die Stiftung Eurotransplant mit Sitz in Leiden/ Niederlande ist verantwortlich für die Zuteilung von Spenderorganen in acht europäischen Ländern. Sie arbeitet hierzu eng mit den Organspende-Organisationen, Transplantationszentren, Laboratorien und Krankenhäusern zusammen. Die verwendeten Zahlen für 2021 wurden mit Stand 1. Juli bei Eurotransplant abgerufen. 

Auf unserer Webseite finden Sie weitere Informationen zur Organ- und Gewebespende und darüber, wie die Deutschen zur Organspende stehen.