Das Universitätsklinikum Freiburg gehört mit etwa 12.000 Beschäftigten zu den größten Universitätskliniken in Deutschland und Europa.

Rund 1.400 Ärztinnen und Ärzte sowie mehr als 3.000 Pflegekräfte versorgen pro Jahr 71.500 Patientinnen und Patienten stationär sowie rund 821.000 Fälle ambulant.

Im TK-Netzwerk Spitzenmedizin ist das Universitätsklinikum Freiburg mit vier Angeboten vertreten.

  • Am Universitätsklinikum Freiburg kommt bei Eingriffen an den Gesichtsschädelknochen modernste Navigationstechnik zum Einsatz. So schützt Röntgen bei der Augenoperation den Sehnerv.
  • Kindern die taub geboren wurden oder die ihr Gehör noch vor dem siebten Lebensjahr verlieren, können am Universitätsklinikum Freiburg sogenannte Cochlea-Implantate eingesetzt werden.
  • Bestimmte Formen der Epilepsie werden am Universitätsklinikum Freiburg chirurgisch behandelt.
  • Während früher bei einem Kieferbruch der Unterkiefer mit Drahtschlaufen am Oberkiefer fixiert wurde, macht eine neue Operationsmethode am Universitätsklinikum Freiburg die Prozedur für den Patienten um einiges erträglicher.

Detailinformationen zu den jeweiligen Leistungen erhalten Sie über das TK-Service Team: 0800 - 285 85 85 (24 Stunden an 365 Tagen im Jahr (gebührenfrei innerhalb Deutschlands)