Potsdam, 9. Februar 2021. Psychische Erkrankungen waren im vergangenen Jahr bei Brandenburger Versicherten der Techniker Krankenkasse (TK) erstmals für die meisten Fehltage verantwortlich. Das zeigen Vorabdaten des TK-Gesundheitsreports.

"Durchschnittlich waren unsere Versicherten im vergangenen Jahr 3,7 Tage mit einer psychischen Diagnose krankgeschrieben. Damit verzeichnen wir erneut einen Zuwachs gegenüber dem Vorjahr", sagt Susanne Hertzer, Leiterin der TK-Landesvertretung in Brandenburg.

"Den Trend der steigenden psychischen Erkrankungen beobachten wir seit Jahren", so Hertzer. "Inzwischen liegt die Zahl der Fehltage wegen psychischer Krankheiten in Brandenburg höher als in Berlin." In der Mark beträgt die Steigerung im Vergleich zum Vorjahr 7,6 Prozent.

Krankenstand sinkt insgesamt leicht

Die Zahl der Krankheitstage ist in Brandenburg insgesamt im Vergleich zum Vorjahr um 1,9 Prozent leicht gesunken. Der leichte Rückgang zog sich durch die meisten Diagnosekapitel (Krankheitsgruppen). Deutlich mehr Krankschreibungstage gab es neben den psychischen Erkrankungen bei den Krebserkrankungen.

Insgesamt fehlten Brandenburger Erwerbspersonen im Jahr 2020 durchschnittlich 19,0 Tage (2019: 19,3 Tage). Damit liegt die Mark auch in diesem Jahr wieder deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 15,1 Tagen. Mehr Fehltage gab es nur in Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt. In Berlin waren es durchschnittlich 15,4 Fehltage.

Die meisten Ausfalltage in Brandenburg verursachten im vergangenen Jahr nach den psychischen Erkrankungen die Krankheiten des Muskel-Skelett-Systems sowie Atemwegserkrankungen.

Hinweis für die Redaktion

Die Vorabdaten stammen aus dem TK-Gesundheitsreport 2021. Grundlagen bilden die bei der TK versicherten Erwerbspersonen in Brandenburg zwischen 15 und 65 Jahren. In Brandenburg sind das etwa 155.000. Dazu gehören sozialversicherungspflichtig Beschäftigte sowie Empfänger des Arbeitslosengeldes I.

Der Krankenstand ist eine betriebswirtschaftliche Größe. Darunter versteht man den prozentualen Anteil der Fehltage zur Sollarbeitszeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aufgrund einer Krankschreibung.

Unter Fehltagen versteht man die Krankheitstage aufgrund von Krankschreibungen.