Magdeburg, 23. Juli 2020. Für die medizinische Versorgung ihrer Versicherten in Sachsen-Anhalt wandte die Techniker Krankenkasse (TK) im vergangenen Jahr mehr als 441 Millionen Euro auf. Das waren rund 34 Millionen mehr als im Jahr 2018. Statistisch gesehen entfielen 2019 auf jeden TK-Versicherten im Land Leistungen im Wert von 3.174 Euro (Vorjahr 2.946 Euro). Damit lagen die Pro-Kopf-Ausgaben im Jahr 2019 nicht nur um 456 Euro über dem Bundesdurchschnitt, sondern waren - wie auch schon in den Jahren zuvor - so hoch wie sonst nirgendwo in Deutschland.

Anstieg über dem Bundesdurchschnitt

Innerhalb der letzten zehn Jahre kletterten die Pro-Kopf-Ausgaben der Kasse in Sachsen-Anhalt um 62 Prozent. Damit fiel der Anstieg deutlich höher als im Bundesdurchschnitt (52 Prozent) aus.

Wie in den Vorjahren bildeten die Krankenhausausgaben 2019 sowohl deutschlandweit als auch in Sachsen-Anhalt den größten Posten. Zwischen Harz und Havel flossen pro Kopf 970 Euro (Vorjahr 904 Euro) in den stationären Bereich. Im Bundesmittel lagen die Ausgaben hierfür bei 824 Euro (Vorjahr 787 Euro).

An zweiter Stelle standen auch 2019 die Ausgaben für Arzneimittel. Mit 635 Euro (Vorjahr 590 Euro) je Versicherten lagen sie in Sachsen-Anhalt deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 488 Euro (Vorjahr 454 Euro).

Hoher Zuwachs bei ärztlichen Leistungen

Für ärztliche Leistungen gab die TK im Bundesland 2019 rund 613 Euro je Versicherten aus (Vorjahr 568 Euro). Bundesweit stiegen die Aufwendungen in diesem Bereich in den letzten zehn Jahren um knapp 51 Prozent. In Sachsen-Anhalt fiel der Zuwachs mit einem Plus von 68 Prozent deutlich höher aus. "Damit lag Sachsen-Anhalt im Ländervergleich nur knapp hinter Sachsen auf dem zweiten Rang. Lediglich in den Stadtstaaten Berlin, Bremen und Hamburg waren die Ausgaben hier noch höher", Steffi Suchant, Leiterin der TK-Landesvertretung Sachsen-Anhalt.

Die Kosten für zahnärztliche Leistungen beliefen sich 2019 in Sachsen-Anhalt auf 216 und bundesweit auf rund 206 Euro pro Kopf. Damit lagen sie jeweils fast genau auf dem Vorjahresniveau.

Einen ausführlichen Überblick der bundesweiten Ausgaben und Einnahmen bietet der kürzlich veröffentlichte TK-Geschäftsbericht. Darüber hinaus informiert er unter dem Motto "Gesundheit gestalten" über aktuelle Entwicklungen und neue Angebote des Unternehmens. Der digitale Geschäftsbericht ist unter www.tk.de/geschaeftsbericht verfügbar.