Bremen, 8. Oktober 2020. Fast 70 Menschen stehen zurzeit im Land Bremen auf der Warteliste für eine Organspende. Das berichtet die Techniker Krankenkasse (TK) und bezieht sich auf Auswertungen der Stiftung Eurotransplant. Die Zahl der Personen auf der Warteliste sinkt bundesweit erneut - auf nun etwa 9.000. Vor zwei Jahren warteten in Deutschland noch mehr als 10.000 Menschen auf ein Spenderorgan. 

"Die öffentliche Debatte über neue gesetzliche Regelungen zur Organspende Anfang dieses Jahres scheint dem Thema deutlich mehr der dringend nötigen Aufmerksamkeit verschafft zu haben", sagt Dr. Susanne Klein, Leiterin der TK-Landesvertretung Bremen.  

In Bremen hoffen zurzeit 62 Patienten auf eine Spenderniere, 3 auf eine Leber, 3 auf ein Herz und 1 Patient auf eine Lunge. "Ob man Organe spenden möchte oder nicht ist eine höchst persönliche Entscheidung, die jeder für sich selbst treffen sollte. Wichtig ist, dass man sich mit dem Thema auseinandersetzt und seinen Willen dokumentiert", so Klein.  

Hinweis für die Redaktion

Die Stiftung Eurotransplant ist als Service-Organisation verantwortlich für die Zuteilung von Spenderorganen in acht europäischen Ländern und arbeitet hierzu eng mit den Organspende-Organisationen, Transplantationszentren, Laboratorien und Krankenhäusern zusammen.