Berlin/Potsdam, 18. November 2020. Immer mehr Menschen aus Berlin und Brandenburg beantragen Leistungen aus der Pflegeversicherung. Das geht aus Auswertungen der Techniker Krankenkasse (TK) hervor. Demnach stieg von Januar bis September 2020 die Zahl der Anträge in Berlin um fest zehn Prozent und in Brandenburg um mehr als 13 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. 

Online-Antrag erspart Zeit und Wege 

Seit Juni 2020 besteht bei der TK die Möglichkeit, den Antrag auf Pflegeleistungen digital zu stellen. Susanne Hertzer, TK-Chefin in Berlin und Brandenburg: "Einen Menschen zu pflegen stellt Angehörige und Freunde vor riesige Herausforderungen. Es muss viel organisiert, geplant und bedacht werden. Mit der Möglichkeit, den Pflegeantrag online zu stellen, wollen wir schnelle und unkomplizierte Hilfe anbieten." 

Das digitale Angebot wurde bereits über 8.000 Mal genutzt. Hertzer: "Der digitale Antrag erspart nicht nur Papier, sondern auch Zeit und Wege. Das ist in Zeiten von Corona ein wichtiger weiterer Schritt zur Vermeidung unnötiger Kontakte und angesichts steigender Zahlen von Pflegebedürftigen zu weniger Bürokratie." 

Pflege-App: Start des "Erste-Hilfe-Angebotes" 

Gerade dann, wenn eine Pflegesituation plötzlich eintritt, treten viele Fragen auf. Susanne Hertzer: "Niemand beschäftigt sich gern mit dem Thema Krankheit und Pflege. Umso wichtiger ist es, dass man im Fall der Fälle nicht nur gebündelte Informationen hat, sondern direkt zu möglichen Hilfeangeboten weitergeleitet wird." So ist die App "TK-PflegeKompakt" mit dem Online-Pflegeantrag verknüpft und verlinkt auf konkrete Pflegeleistungen. Aber auch Unterstützungsangebote für pflegende Angehörige wie zum Beispiel die Pflegekurssuche, der TK-Pflegecoach oder die psychologische Onlineberatung sind in der App erreichbar.    

Hinweis für die Redaktion 

Als Pflegekasse berät die TK Pflegebedürftige und ihre Angehörigen, informiert über die Leistungen der Pflegeversicherung und bietet Pflegekurse an. Weitere Informationen gibt es auf tk.de (Suchnummer: 2000856). Aufgrund der Corona-Pandemie gibt es aktuell Veränderungen in der Pflegeversicherung. Infos hierzu unter tk.de/presse (Suchnummer: 2081318).