Hamburg, 17. April 2019. Der digitale Pflegekurs der Techniker Krankenkasse (TK) verzeichnet in weniger als einem Jahr über 50.000 Besucher seit seinem Start. Ziel des digitalen Angebots "TK-Pflege-Coach" ist die Unterstützung pflegender Angehöriger. Sie können sich zeitlich und räumlich flexibel über verschiedene Aspekte der häuslichen Pflege informieren, über Videos Pflegehandgriffe erlernen und sich mit der eigenen Situation auseinandersetzen.

Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der TK: "Die große Nachfrage zeigt, dass bei Pflegenden ein hoher Bedarf für solche Angebote besteht. Ihnen fehlen oft die Zeit und die Flexibilität, um analoge Schulungsangebote außer Haus zu besuchen. Uns ist wichtig, diesen engagierten Menschen Entlastungsangebote zu machen, die einfach zugänglich und jederzeit nutzbar sind." Im Bereich Pflege stecke die Digitalisierung noch in den Kinderschuhen, so Ballast weiter. Dabei sei es nicht das Ziel, Pflegende zu ersetzen, sondern zu entlasten. Ohne das Engagement dieser Menschen stünde unsere Gesellschaft vor noch größeren Problemen in der Pflege. Das Beispiel digitale Pflegekurse zeige, wie eine Entlastung mit gezielten Online-Angeboten gelingen kann.

In Deutschland sind laut Statistischem Bundesamt rund 3,4 Millionen Menschen pflegebedürftig. 76 Prozent werden zu Hause versorgt - entweder von pflegenden Angehörigen oder mit Unterstützung eines Pflegedienstes.

Vier Module vermitteln Pflegewissen

Der Online-Kurs umfasst vier Module: "Verständnis und Zuwendung", "Die Pflegeumgebung", "Richtig pflegen" und "Selbstschutz für Pflegende", die praxisnah konzipiert wurden, damit Pflegende die Inhalte auf die jeweilige Pflegesituation übertragen können. Zum Coach gehören interaktive Elemente, wie Fragebögen zum eigenen Pflegealltag und zu individuellen Belastungen. Konkrete Pflegetechniken wie die Ganzkörperwäsche im Bett oder Hebetechniken, vermittelt der Coach per Video. Fotos, Grafiken, Fachtexte, Fragebögen aber auch Erfahrungsberichte anderer pflegender Angehöriger ergänzen das Angebot. Der TK-Pflege-Coach entstand als Kooperation mit dem Institut für Medizinische Informatik der RWTH Aachen, das die Inhalte erstellte und programmierte und die Methoden evaluiert und weiterentwickelt.

Hinweis für die Redaktionen

Neben dem Pflege-Coach bietet die TK ergänzend zum Leistungsangebot der Gesetzlichen Pflegeversicherung für pflegende Angehörige auch eine psychologische Online-Beratung in Belastungssituationen auf der Internetseite pflegen-und-leben.de an.

Das Pilotprojekt "Sicher Zuhause" stattet Pflegebedürftige mit einem intelligenten Hausnotrufsystem aus, das im Fall eines Sturzes Hilfe verständigt.

Weitere Informationen zu digitalen Angeboten für Pflegebedürftige und Pflegende, gibt es auf www.tk.de (Suchnummer 2042688).