Stuttgart, 13. Mai 2019. In Baden-Württemberg gibt es rund 400.000 Personen, die Leistungen aus der Pflegeversicherung erhalten. Mehr als die Hälfte von Ihnen wird ausschließlich von Angehörigen zu Hause gepflegt. Oft tritt ein Pflegefall von heute auf morgen ein und trifft die Familien völlig unvorbereitet. „Ob vorhersehbar oder nicht - ein Pflegefall in der Familie stellt die Angehörigen vor eine große Herausforderung“, sagt Andreas Vogt, Leiter der TK-Landesvertretung Baden-Württemberg und verweist auf ein digitales Angebot der TK, den „TK-Pflege-Coach“. „Über dieses Online-Programm können sich pflegende Angehörige zeitlich und räumlich flexibel zu verschiedene Fragestellungen der häuslichen Pflege informieren“, so Vogt weiter.

Mit diesem Online-Angebot erfüllt die TK den Wunsch vieler Angehöriger. In einer Forsa-Umfrage im Auftrag der TK gab jeder Dritte an, dass ein Online-Pflegekurs die Bereitschaft, einen Angehörigen zu pflegen, erhöhen würde. Die TK hat diese Anregung aufgenommen und vor nicht einmal einem Jahr die Pflegekurse im Internet bereitgestellt. “Die Tatsache, dass der Online-Pflegekurs bis heute schon 50.000 mal in Anspruch genommen wurde zeigt, dass es uns gelungen ist, ein passgenaues digitales Angebot zu etablieren, das den Nerv der Zeit trifft“, so Vogt.

Der TK-Pflege-Coach umfasst vier Module, in denen Pflegepersonen Wichtiges zu Themen der häuslichen Pflege vermittelt wird. Ein Modul setzt sich mit Verständnis und Zuwendung für den Pflegebedürftigen auseinander, ein anderes mit der Anpassung der Umgebung an die Pflegesituation. Das Modul „Richtig Pflegen“ vermittelt wichtige Pflegetechniken und im vierten Modul geht es um Maßnahmen, mit denen sich Pflegende vor Überlastungen schützen können. Der Zugang zum TK-Pflege-Coach ist denkbar einfach und bedarf weder einer Registrierung noch einer Anmeldung. Die Online-Kurse laufen auf PCs, Tablets und Smartphones gleichermaßen und sind unter www.tkpflegecoach.de aufzufinden.