Die Zukunft der Pflege steht ganz oben auf der gesellschaftlichen und politischen Agenda. Durch die demografische Entwicklung kommen besonders im Bereich der Altenpflege große Herausforderungen auf uns zu.

Ausgangslage

Auch Baden-Württemberg befindet sich inmitten des demografischen Wandels und auf dem Weg in eine alternde Gesellschaft. Es wird mehr pflegebedürftige Menschen geben, wobei der Anteil der Demenzpatienten und Hochaltrigen besonders stark steigen wird. Gleichzeitig besteht schon heute ein Mangel an Pflegekräften auf dem Arbeitsmarkt.

Politische Impulse

Mit den Pflegestärkungsgesetzen, der Pflegeberufereform und den aktuellen Koalitionsvorhaben (Pflegepersonalstärkungsgesetz und Konzertierte Aktion Pflege) hat die Bundesregierung gezeigt, dass sie diese essentielle gesellschaftliche Herausforderung entschlossen angehen will. Auch die baden-württembergische Landesregierung hat zahlreiche Initiativen zur finanziellen und strukturellen Stärkung der Pflege auf den Weg gebracht, z.B. ein Innovationsprogramm Pflege, ein Förderprogramm Digitalisierung in Medizin und Pflege und ein Programm Quartier 2020 mit konkreten Vorschlägen zur Quartiersentwicklung. Zudem wurde ein Demografiebeauftragter eingesetzt. 

Mit dem aktuellen Gesetz zur sozialräumlichen Gestaltung von Pflege- und Unterstützungsstrukturen (LPSG) will die Landesregierung den Anforderungen an quartiersnahe Pflege- und Unterstützungsstrukturen gerecht werden. In der letzten Legislaturperiode wurde in der Enquetekommission "Pflege in Baden-Württemberg zukunftsorientiert und generationengerecht gestalten" eine Vielzahl von Anregungen fraktionsübergreifend beschlossen.

Perspektiven

Die TK begrüßt diese Initiativen. Gleichwohl decken sie nicht das ganze Spektrum notwendiger Maßnahmen zur Stärkung der Pflege ab. Vor allem die Aspekte bessere Qualität, größere Attraktivität und mehr Vernetzung sollten noch mehr Beachtung finden.

#UpdateAltenpflege - Die Impulse der TK-Landesvertretung Baden-Württemberg im Überblick:  

Impulspapier Update Altenpflege der TK-Landesvertretung Baden-Württemberg (PDF, 106 kB, nicht barrierefrei)