Ziel: gesundheitsbewusste Lebensweise

Immer mehr Menschen leiden unter Übergewicht und Folgeerkrankungen wie Diabetes mellitus. Langfristig lässt sich daran nur etwas ändern, wenn eine gesundheitsbewusste Lebensweise schon im Kindesalter verinnerlicht wird.

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.
Genau dieses Ziel verfolgt das Projekt "Abenteuer Essen", welches die Initiative Prävention in der Metropolregion Rhein-Neckar schon 2014 ins Leben gerufen hat.

Das Projekt möchte das Ernährungsbewusstsein der Kinder und auch der Eltern fördern und das Essverhalten positiv verändern. Gleichzeitig soll Handlungskompetenz und Wertschätzung im Umgang mit Nahrungsmitteln vermittelt werden.

Unterstützung durch Fachkräfte

Die pädagogischen Fachkräfte werden bei ihrer wichtigen Erziehungsaufgabe, hin zu einer gesundheitsförderlichen Ernährung und einer gesunden Lebensweise, unterstützt. Zwei Diplom-Ernährungswissenschaftlerinnen schulen die Erzieherinnen und Erzieher und machen sie zu Beauftragten für Ernährungsbildung.

Video - Abenteuer Essen bei den "Wawuschels" in Neckarhausen

Gesunde Ernährung - nicht nur in der Kita

Jörn Simon, Leiter der Landesvertretung RLP Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Jörn Simon

"Die Ernährungsgewohnheiten und Vorlieben für bestimmte Nahrungsmittel werden bereits in den ersten Lebensjahren geprägt. Deshalb ist es wichtig bereits unsere Jüngsten an gesunde Essgewohnheiten heranzuführen. Neben der Familie übernehmen Kindertageseinrichtungen dabei eine entscheidende Rolle. Das Projekt "Abenteuer Essen" vermittelt dieses Wissen und leistet dadurch einen wertvollen Beitrag für diese frühkindliche Ernährungsbildung."

Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Inzwischen haben über 70 Kinderbetreuungseinrichtungen aus der Metropolregion Rhein-Neckar an dem von der TK geförderten Projekt teilgenommen.

Kitas, die ab 2018 am Projekt teilnehmen

EinrichtungPLZOrtBundesland
AWO-Kinderlöffel68519ViernheimHessen
Kath. Kindergarten St. Bartholomäus64625BensheimHessen
Kath. Kita "Schwester Theresia"64658FürthHessen
Städt. Kindergarten Zwingenberg-Rodau64673Zwingenberg-RodauHessen
Kath. Kindertageseinrichtung Mariä Himmelfahrt67346SpeyerRheinland-Pfalz
Kath. Kindertagesstätte St. Gallus67063LudwigshafenRheinland-Pfalz
Kath. Kindertagesstätte St. Marien67433Neustadt a. d. WeinstraßeRheinland-Pfalz
Kinderkrippe Käferkiste67433Neustadt a. d. WeinstraßeRheinland-Pfalz
Kindertagesstätte Leimersheim76774LeimersheimRheinland-Pfalz
Ev. Kindergarten "Arche"74749RosenbergBaden-Württemberg
Ev. Eltern-Kind-Zentrum68305MannheimBaden-Württemberg
Ev. Kindergarten Lützelsachsen69469WeinheimBaden-Württemberg
Ev. Kindertagesstätte die Neckar-Krotten68535EdingenBaden-Württemberg
Ev. Tageseinrichtung für Kinder Tigris68163MannheimBaden-Württemberg
Haus der kleinen Hände69190WalldorfBaden-Württemberg
Haus der Kinder69190WalldorfBaden-Württemberg
Kinderhaus Dresdener Straße68309MannheimBaden-Württemberg
Kath. Kindergarten St. Martin74909MeckesheimBaden-Württemberg
Kita Regenbogenland Hemsbach69502HemsbachBaden-Württemberg
Städt. Kinderhaus Parseval68307MannheimBaden-Württemberg