Ein wesentlicher Bestandteil der Ausstellung ist ein interaktives Infotainment-System, das leicht und verständlich die häufigsten Fragen zum Thema Darmkrebs sowie die Möglichkeiten der Vorsorge vorstellt. Über einen einfach zu bedienenden Touchscreen-Monitor kann der Betrachter umfassende Informationen, insbesondere über Früherkennung, Diagnose und Therapien, abrufen.

Veranschaulicht werden die Informationen dabei mit verschiedenen Bild- und Filmsequenzen. Neben dem interaktiven Monitor verfügt das Terminal auch über eine Taststation. Hier können Interessierte den Unterschied zwischen einem gutartigen Polypen und Krebs erfühlen. Außerdem informieren Tafeln mit Erklärtexten und Grafiken über die häufigsten Fragen zum Thema Darmkrebs.

Jörn Simon

Jörn Simon

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

"Die Ausstellung bietet viele Möglichkeiten, um sich über ein so sensibles Thema wie die Darmkrebsfrüherkennung zu informieren. Ich hoffe, dass wir mit diesem Angebot viele Rheinland-Pfälzer animieren, sich mit dem Thema Darmkrebsvorsorge auseinander zu setzen."

Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Die Ausstellung kann über die Landeszentrale für Gesundheitsförderung in Rheinland-Pfalz angefordert werden. Weitere Projektpartner sind u. a. die Stiftung Lebensblicke sowie die Landesärztekammer Rheinland-Pfalz.

Begleitbroschüre zur Ausstellung