Mainz, 14. Januar 2019. "Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne", so heißt es im Gedicht "Stufen" des Schriftstellers Hermann Hesse. Das Gefühl vieler Menschen zum Jahresbeginn, neu anfangen und Veränderungen einleiten zu können, lässt sich auch daran ablesen, dass gute Vorsätze gefasst werden. "Gesündere Ernährung, mehr Bewegung und weniger Stress zählen zu den häufigsten Vorhaben. "Dass Versicherte zum Jahreswechsel motivierter sind etwas für ihre Gesundheit zu tun als das restliche Jahr über, können wir deutlich an den Teilnahmezahlen unserer Gesundheitskurse ablesen", sagt Jörn Simon, Leiter der rheinland-pfälzischen Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) in Rheinland-Pfalz. Bundesweit werden allein im ersten Quartal 40 Prozent der Gesundheitskurse von TK-Versicherten eingereicht. Allerdings bezieht sich diese Beobachtung überwiegend auf das weibliche Geschlecht. Simon: "Rund acht von zehn Kursteilnehmern sind Frauen. Das gilt für Rheinland-Pfalz ebenso wie für das gesamte Bundesgebiet."

Besonders beliebt sind Bewegungsangebote: Mehr als 58 Prozent der rheinland-pfälzischen Kursteilnehmer nehmen Bewegungsangebote in Anspruch, wie etwa Rückenschule, Ganzkörpertrainings und Pilates. An zweiter Stelle (34 Prozent) stehen Kurse zur Stressbewältigung und Entspannung wie Yoga und Autogenes Training. Seltener genutzt werden Angebote zum Thema Suchtmittelkonsum (acht Prozent) oder Ernährungskurse (1,4 Prozent. "In Rheinland-Pfalz hat allein die Techniker Krankenkasse für Präventionsangebote rund 3,3 Millionen Euro im vergangenem Jahr aufgewendet", betont TK-Landeschef Jörn Simon.

Im Fokus steht hierbei besonders die Gesundheitsförderung in den so genannten "Lebenswelten", d.h. Schulen, Kindertagesstätten oder Betrieben, aber auch Leistungen zur Früherkennung und Gesundheitskurse. "Letztere jedoch wurden im vergangenen Jahr lediglich von 1,8 Prozent der TK-Versicherten im Land wahrgenommen - der Bundesschnitt liegt immerhin bei 2,1 Prozent. "Prävention kann aber nur Effekte zeigen, wenn entsprechende Angebote auch in Anspruch genommen werden", gibt Simon zu bedenken. Deshalb bieten wir - ergänzend zu den klassischen Gesundheitskursen - zunehmend E-Coachings an. Diese haben den Vorteil, dass sich Versicherte online einen individuellen Plan für ihr Training oder ihre Ernährung zusammenstellen können und nicht an feste Termine gebunden sind.