Erfurt, 16. September 2019. Das "Heldentraining" geht ab Donnerstag in die zweite Runde: Die Landesarbeitsgemeinschaft (LAG) Kinder- und Jugendschutz Thüringen e. V. eröffnet ihren zweiten Kinderschutzparcours. Kinder im Alter von acht bis zwölf Jahren haben dort an verschiedenen Stationen die Möglichkeit, sich spielerisch den Themenkomplexen Kinderrechte, Gefühle und Gewalt zu nähern - ebenso spielen Einschätzungen von "Wut und Macht" sowie "Nähe und Distanz" eine Rolle. Entwickelt wurde der Parcours "Heldentraining" von erfahrenen MitarbeiterInnen der Thüringer Kinderschutzdienste. Die Techniker Krankenkasse unterstützt das Projekt finanziell.

Gewaltprävention spielerisch erleben

Im Parcours werden die Kinder von den zwei Figuren Finn und Emma begleitet. Ziel ist es, spielerisch Handlungsoptionen für schwierige Situationen zu zeigen und Kinder zu ermutigen, auf ihr Bauchgefühl zu hören. Sich jemandem anzuvertrauen oder sich Hilfe zu holen sind wichtige Fähigkeiten - auch in Bezug auf die Gewaltprävention.

Zweiter Parcours soll hohe Nachfrage decken

Pädagogen und Pädagoginnen können den Parcours inklusive einer eintägigen Schulung als Multiplikator kostenfrei bei der LAG ausleihen. Auch die Sozialpädagogin der Kolpingschule, Petra Hildesheim von PERSPEKTIV e. V., hat an ihrer Schule bereits mit dem Parcours gearbeitet und ist vom Konzept und den Methoden angetan: "Im Vordergrund steht das spielerische Nachvollziehen der Situationen, welches bei den Kindern gut ankommt und sie animiert, Situationen kritisch zu hinterfragen", so Hildesheim.

Da die Nachfrage für Schulen in ganz Thüringen mit einem Parcours nicht mehr zu stemmen ist und Verleih-Termine schon bis weit ins nächste Jahr vergeben sind, freut sich die LAG nun einen zweiten Parcours anbieten zu können. Gleich in der kommenden Woche wird er durch den Kinderschutzdienst in Gera genutzt. Auch in der Kolpingschule wird es einen erneuten Projekttag mit dem Parcours geben.

Einweihung des Parcours

Vertreter der Medien sind zur Übergabe und Einweihung des Parcours herzlich eingeladen. Am 19. September 2019 um 13.00 Uhr werden an der Kolpingschule, Staatliche Regelschule 3, Hirnzigenweg 31, 99099 Erfurt, die Klassensprecher der Klassen 5 und 6 den Parcours vorführen. Die Übergabe des zweiten Parcours erfolgt gemeinsam mit Vertretern der Techniker Krankenkasse, der Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz sowie der Sozialpädagogin Petra Hildesheim.