Viele Kinder haben oft mehr Angst vor Mitschülern als vor der nächsten Klassenarbeit. Fast täglich werden Kinder schikaniert, ausgegrenzt oder bedroht. Statistisch gesehen ist in jeder Schulklasse in Schleswig-Holstein ein Kind von Mobbing betroffen - ob als Opfer, Täter oder als Mitläufer.

Die Techniker Krankenkasse (TK) hat sich daher schon seit einigen Jahren zur Aufgabe gemacht, gezielt gegen Mobbing vorzugehen und gemeinsam mit dem schleswig-holsteinischen Bildungsministerium das Projekt "Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein!" ins Leben gerufen. Mit großem Erfolg: Bisher haben sich mehr als 300 Schulen im Land beteiligt. Insgesamt werden mit dem Projekt jedes Jahr rund 20.000 Schülerinnen und Schüler zwischen Nord- und Ostsee erreicht.


Im Zuge des Projekts beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler intensiv mit dem Thema Mobbing und lernen, wie sie frühzeitig Mobbing erkennen und was sie dagegen tun können. Als Begleitmaterial stellt die TK den Schulen in Schleswig-Holstein Anti-Mobbing-Koffer zur Verfügung, in welchem sich praxisnahe Arbeitsmaterialen und einführende Filme zum Thema befinden.

Anti-Mobbing-Buch für Schulen

Im April 2017 hat die TK ihr Angebot für Schulen im Kampf gegen Mobbing ausgeweitet. Sie stellt den Schulen in Schleswig-Holstein insgesamt 1500 Anti-Mobbing-Bücher kostenfrei zur Verfügung. In dem Buch erzählt der Autor Benjamin Fokken, selber Mobbing-Opfer, wie er es geschafft hat, mit den jahrelangen Schikanen fertig zu werden.