Den vermeintlich Dicksten, Dümmsten oder auch den Schlausten einer Klasse hat es wahrscheinlich schon seit jeher gegeben. Ebenso die Neigung der anderen, den vermeintlichen Außenseiter zu hänseln. Solange dies nicht allzu häufig vorkommt, kann es gewöhnlich auch verarbeitet werden, ohne dass das betroffene Kind seelischen Schaden nimmt.

Anders sieht es hingegen dann aus, wenn das Ärgern und Traktieren über einen längeren Zeitraum hinweg mit einer gewissen Systematik betrieben wird. Die Grenze zum Mobbing ist schnell überschritten, der Betroffene leidet meist still. 

Jörn Simon, Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Jörn Simon

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Leiter der TK-Landesvertretung Rheinland-Pfalz

"Die Landesvertretung der Techniker Krankenkasse (TK) hat sich daher zur Aufgabe gemacht gezielt gegen Mobbing vorzugehen und hat gemeinsam mit dem rheinland-pfälzischen Bildungsministerium das Projekt "Mobbingfreie Schule - Gemeinsam Klasse sein!" ins Leben gerufen."

Im Zuge des Projekts beschäftigen sich Schülerinnen und Schüler der fünften Klassenstufe intensiv mit dem Thema Mobbing und lernen, wie sie frühzeitig Mobbing erkennen und was sie dagegen tun können.

Als Begleitmaterial stellte die TK den Schulen in Rheinland-Pfalz 1.000 Anti-Mobbing-Koffer zur Verfügung, in welchem sich praxisnahe Arbeitsmaterialen und einführende Filme zum Thema befinden. Seit Einführung des Projekts haben mehr als 700 Lehrer, Schulsozialarbeiter und Multiplikatoren sowie nahezu 6.200 Schülerinnen und Schüler im Land davon profitiert.

Modul zu Cybermobbing

Ein Cybermobbing-Modul ergänzt den Anti-Mobbing-Koffer. Die Unterrichtsmaterialien beinhalten Informationen für die Lehrkräfte zum Nutzungsverhalten der Schüler in sozialen Netzwerken. Zudem geben sie Orientierung, um Mobbing von Cybermobbing zu unterscheiden.

Anti-Mobbing-Buch ergänzt den Koffer

Als weiteres Angebot wird der Anti-Mobbing-Koffer um eine Sonderauflage des Buchs "Ich bin ich und wir sind viele!" von Benjamin Fokken ergänzt. Mit diesem Buch soll Kindern und Erwachsenen Mut gemacht werden gegen Mobbing anzugehen.