Die Techniker Krankenkasse (TK) fördert und unterstützt die Arbeit von Selbsthilfegruppen, -organisationen und -kontaktstellen. Dies geschieht im Rahmen des § 20 h des fünften Sozialgesetzbuches (SGB).

Die Selbsthilfebewegung nimmt nach Ansicht der TK einen festen Platz in unserem Gesundheits- und Sozialsystem ein. 

Sie ergänzt in vielfältiger und wirksamer Weise die professionellen Angebote der gesundheitlichen Versorgung. Daher unterstützen wir seit Jahren Selbsthilfeinitiativen und ihre Aktivitäten zur Prävention oder Rehabilitation von Krankheiten und Behinderungen.

Im Jahr 2018 hat die TK in Niedersachsen die Selbsthilfe mit insgesamt rund 207.000 Euro gefördert. Die TK engagierte sich dabei mit über 100.000 Euro über das gesetzlich vorgeschriebene Maß hinaus bei der pauschalen Förderung von örtlichen und regionalen Gruppen über den Verband der Ersatzkassen (vdek) Niedersachsen mit Sitz in Hannover.

Für 2019 stehen der TK für die Projektförderung der landesweiten Selbsthilfeorganisationen in Niedersachsen rund 208.000 Euro zur Verfügung.

Förderung örtlicher und regionaler Selbsthilfegruppen

Die Techniker Krankenkasse (TK) stellt der Gemeinschaftsförderung der örtlichen Selbsthilfegruppen annähernd doppelt so viel Geld zur Verfügung, wie gesetzlich gefordert. Sie verzichtet dafür auf eine Projektförderung auf regionaler Ebene. Selbsthilfegruppen müssen daher bei der TK keinen zusätzlichen Antrag auf Projektförderung stellen.

Die TK stellt dieser Gemeinschaftsförderung in 2019 damit zusätzlich rund 104.000 Euro zur Verfügung.

Damit reduzieren wir den Aufwand auf ein Mindestmaß und stärken die Basisförderung der Selbsthilfegruppen. Die pauschale Förderung der örtlichen und regionalen Selbsthilfegruppen wird in Niedersachsen über Fördergemeinschaften der gesetzlichen Krankenkassenverbände betreut.

Das Antragsformular für die pauschale Förderung und Ihre Ansprechpartner der regionalen Fördergemeinschaften stehen Ihnen hier zur Verfügung.

Förderung landesweiter Selbsthilfeorganisationen

Die wichtigste Änderung bei den Landesorganisationen der Selbsthilfe betrifft die Aufteilung der Förderanträge in

Kassenartenübergreifende Pauschalförderung

Ansprechpartner für die Pauschalförderung der Selbsthilfeorganisationen auf der Landesebene ist das Selbsthilfebüro Niedersachsen, das die Gemeinschaftsförderung durch die Krankenkassen in Niedersachsen betreut: 

GKV-Gemeinschaftsförderung - Selbsthilfe Niedersachsen

c/o Selbsthilfe-Büro Niedersachsen
Gartenstraße 18
30161 Hannover
Telefon Telefonnummer:05 11 - 39 19 28
E-Mail selbsthilfe-buero-nds@gmx.de 


Projektbezogene Förderung durch die Techniker Krankenkasse - landesweit

Ansprechpartnerin für Projektförderung der Selbsthilfeorganisationen auf Landesebene ist die 

TK Lan­des­ver­tre­tung Nie­der­sach­sen

Rolf Lorenzen
Postfach 5960
30059 Hannover
Telefon Telefonnummer:05 11 - 30 18 53-62
Fax 05 11 - 30 18 53-30
E-Mail rolf.lorenzen@tk.de 

Pauschalförderung von Selbsthilfekontaktstellen

Die TK fördert die Selbsthilfekontaktstellen in Niedersachsen gemeinsam mit allen Krankenkassen im Land. Gefördert wird pauschal. Förderanträge von Selbsthilfekontaktstellen senden Sie bitte an das Selbsthilfe-Büro Niedersachen:

GKV-Ge­mein­schafts­för­de­rung - Selbst­hil­fe Nie­der­sach­sen

c/o Selbsthilfe-Büro Niedersachsen
Gartenstraße 18
30161 Hannover
Telefon Telefonnummer:05 11 - 39 19 28
E-Mail selbsthilfe-buero-nds@gmx.de 


Ansprechpartner Presse

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.