Stuttgart, 24. Juli 2019. Die nächste Hitzewelle rollt über die Republik und die meistgehörte und -gelesene Empfehlung lautet: Viel trinken. Besonders im Süden stößt diese auf offene Ohren. Das zeigt die aktuelle Forsa-Studie "Trink Was(ser), Deutschland!" im Auftrag der Techniker Krankenkasse (TK). Demnach trinken drei Viertel der Menschen in Baden-Württemberg täglich mindestens 1,5 Liter alkoholfreie Getränke. Zusammen mit den Bayern erreichen sie so am häufigsten die empfohlene Trinkmenge von 1,5 bis 2,5 Litern pro Tag (74 bzw. 73 Prozent).

Besonders beliebt sind dabei Kaffee oder Tee. 96 Prozent der Baden-Württemberger gaben an, eines von beiden täglich oder mehrmals pro Woche zu trinken, im Schnitt sagen das nur 91 Prozent der Befragten. Auch Leitungswasser erfreut sich im Ländle der größten Beliebtheit: 71 Prozent der Befragten bedienen sich regelmäßig direkt aus dem Hahn, nur 63 Prozent tun das bundesweit.

Insgesamt zeigen sich beim Trinkverhalten deutliche regionale Unterschiede. Am häufigsten wird in den nordwestdeutschen Bundesländern die empfohlene Trinkmenge von mindestens 1,5 Litern nicht erreicht. Schlusslicht im Ranking ist dabei Nordrhein-Westfalen. Hier gelingt es nur 61 Prozent der Menschen, genug zu trinken. Der bundesweite Durchschnitt liegt bei 66 Prozent.

Mehr als jeder zweite Baden-Württemberger (55 Prozent) vergisst das Trinken jedoch, wenn er unter Stress steht. Im bundesweiten Schnitt lassen sich dadurch nur 45 Prozent der Befragten von der Flüssigkeitszufuhr abbringen. Andreas Vogt, Leiter der TK-Landesvertretung, sieht hier auch die Arbeitgeber gefragt: "Schon ein geringer Wassermangel im Körper kann zu gesundheitlichen Einschränkungen, Erschöpfung und mangelnder Konzentrationsfähigkeit führen." Deshalb müsse auch am Arbeitsplatz für genügend Zeit und Trinkquellen gesorgt werden.

TK-Trinkstudie

Hinweis für die Redaktionen

Im Februar und März 2019 befragte das Meinungsforschungsinstitut Forsa im Auftrag der TK mehr als 1.000 Personen zu ihren Trinkgewohnheiten im Privatleben und am Arbeitsplatz. Die Befragten repräsentieren den Querschnitt der volljährigen Bevölkerung in Deutschland. Den Studienband "Trink Was(ser), Deutschland!" gibt es auf dem Portal tk.de/presse unter der Suchnummer 2068236.