Halle, 18. Februar 2020. Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg will das Thema Gesundheit innerhalb der nächsten drei Jahre stärker in den Fokus rücken. Grundlage dafür bildet eine gemeinsame Initiative der mit 20.000 Studierenden größten Hochschule des Landes Sachsen-Anhalt und der Techniker Krankenkasse (TK). Ziel des Projektes zum studentischen Gesundheitsmanagement (SGM) ist die gesundheitsgerechte Gestaltung von Studium und Lehre sowie die individuelle Unterstützung bei gesundheitsförderlichen Verhaltensweisen. Die neue Initiative knüpft an verschiedene Gesundheitsmaßnahmen der Universität wie das Programm "Gesund durchs Studium" an, und versteht sich auch als Beitrag zur Kompetenzentwicklung zukünftiger Führungskräfte und Entscheidungsträger zum Thema Gesundheit.

Gesundheitsmanagement unverzichtbar

Aufschluss darüber, wo die Studierenden der Universität Wünsche und Bedarf zur Förderung ihrer Gesundheit haben, soll zunächst eine Befragung geben. Prof. Dr. Wolf Zimmermann, Prorektor für Studium und Lehre, unterstrich zum Start des Projektes: "Ein studentisches Gesundheitsmanagement ist heute unverzichtbar. Wir möchten vor allem die Ressourcen der Studierenden stärken, indem wir nicht nur ihre Gesundheit in den Blick nehmen, sondern auch gemeinsam Kompetenzen zur Gesundheitsförderung entwickeln."

Maßgeschneiderte Angebote

Wie Hochschulberaterin Ulrike Heiland, die seitens der TK das Projekt betreut, ergänzte, gibt es beim SGM kein Gesundheitsprogramm "von der Stange". Vielmehr will sie gemeinsam mit einem Team der Universität unter Leitung von Projektkoordinatorin Sabrina Funk besondere Belastungsschwerpunkte aufdecken und maßgeschneiderte Angebote unterbreiten. Für Aktivitäten beispielsweise in den Schwerpunktbereichen Bewegung, Ernährung, Stressbewältigung sowie Selbst- und Teammanagement sollen auch bereits vorhandene Strukturen wie das Universitätssportzentrum einbezogen werden.

Ob die unterbreiteten Angebote das Ziel nachhaltiger Gesundheitsförderung erreicht haben, wird am Ende durch eine Evaluation ermittelt.