Saarbrücken, 20. April 2021. Entgegen dem Bundestrend hat sich die Anzahl der krankheitsbedingten Fehlzeiten im Saarland 2020 im Vergleich zum Vorjahr leicht erhöht. Im Durchschnitt war vergangenes Jahr eine bei der Techniker Krankenkasse (TK) versicherte Erwerbsperson im Saarland 18,1 Tage krankgeschrieben, 2019 waren es noch 17,7 Tage gewesen. Dabei unterscheiden sich die Werte der einzelnen Landkreise und des Regionalverbandes teilweise erheblich.

Regionalverband verzeichnet die wenigsten Fehltage

Die höchsten Zahlen verzeichnete der Landkreis Neunkirchen. Dort fiel eine bei der TK versicherte Erwerbsperson durchschnittlich 20,2 Tage  aus. Danach folgen Sankt Wendel (19,7), Merzig-Wadern (19,2), Saarlouis (17,8) und der Saarpfalz-Kreis (17,7). Am wenigsten Fehltage verzeichnete der Regionalverband Saarbrücken mit 17,2 Tagen. 

Drei Krankheitsbilder verursachen Großteil der Fehltage

In allen saarländischen Landkreisen verursachten vor allem drei Krankheitsbilder die meisten Fehltage: Psychische Erkrankungen, Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems sowie Atemwegserkrankungen. Auffällig sind dabei vor allem drei Werte: Erwerbstätige im Kreis Neunkirchen fielen verhältnismäßig lange durch Rückenschmerzen und Co. aus. Mit durchschnittlich 2,8 Fehltagen waren Erkrankungen dieser Art im Regionalverband seltener ein Problem. Am interessantesten sind aber die Fehltage auf Grund psychischer Erkrankungen im Saarpfalz-Kreis. 3,3 Tage liegen deutlich unter den Werten der anderen Landkreise und des Regionalverbands (siehe Tabelle unten). 

"Es ist interessant, wie unterschiedlich die Werte der einzelnen Landkreise und des Regionalverbands sind. Möglicherweise könnten aus diesen Erkenntnissen gezielt Maßnahmen entstehen, die zu einer besseren Gesunderhaltung der Erwerbstätigen führen können" sagt Stefan Groh, Leiter der TK-Landesvertretung Saarland, und ergänzt: "Wir unterstützen die Betriebe auch gerne bei gezielten Maßnahmen des Betrieblichen Gesundheitsmanagements."

Landkreis

Durchschnittliche Fehltage pro
Erwerbsperson und Jahr (FT)

gesamt

FT psychische Erkrankungen

FT Erkrankungen der Atemwege

FT Erkrankungen des Muskel-Skelett-Systems

Merzig-Wadern

19,2

3,9

2,3

3,0

Neunkirchen

20,2

4,1

2,8

4,0

Regionalverband

Saarbrücken

17,2

3,9

2,5

2,8

Saarlouis

17,8

4,2

2,6

3,1

Saarpfalz-Kreis

17,7

3,3

2,6

3,5

Sankt Wendel

19,7

3,9

2,9

3,5

Hinweise für die Redaktion

Die Zahlen stammen aus den Vorabdaten des TK-Gesundheitsreports 2021. Grundlage dafür bilden die rund 46.000 bei der TK versicherten Erwerbstätigen im Saarland (Berufstätige und ALG 1-Empfänger), Stand Januar 2021.

Der Krankenstand ist eine betriebswirtschaftliche Größe. Darunter versteht man den prozentualen Anteil der Fehltage zur Sollarbeitszeit von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern aufgrund einer Krankschreibung. 

Unter Fehltagen versteht man die Krankheitstage aufgrund von Krankschreibungen.