Gaming und Sport sind zwei Begriffe, die wahrscheinlich nicht jeder sofort miteinander verbindet. Hans Jagnow ist sich dennoch sicher - auch elektronischer Sport ist Sport.

Im direkten Vergleich mit anderen Sportarten betont der Berliner, dass auch beim eSport motorische und reaktive Leistungen im Mittelpunkt stehen. Ohne diese Kernfähigkeiten und ausgesprochenes spielstrategisches Denken kann in der Disziplin eSport keine Höchstleistung erbracht werden.

Weiterhin berichtet der Präsident des ESBD, dass die gesellschaftliche Akzeptanz der Sportdisziplin eSport noch verbessert werden muss. Schlüsselkomponenten auf diesem Weg sind neben gezielten Informationskampagnen für Jagnow, professionelle Strukturen, wie beispielsweise gut organisierte Großveranstaltungen. Eine nicht zu vernachlässigende Komponente des eSportls ist das Kapital Medienkompetenz. Denn auch wenn viele Jugendliche im Umgang mit unterschiedlichen Trägertechnologien bereits geübt sind, ist die effektive und verantwortungsbewusste Nutzung von Medien ebenfalls wichtig. Der Alltag eines eSportlers sollte nicht ausschließlich von der Zeit vor dem Bildschirm bestimmt sein.   

Wir als Deutschlands größte Krankenkasse begleiten unsere Versicherten auch in der digitalen Lebenswelt. Als erfahrener und kompetenter Gesundheitspartner arbeiten wir mit professionellen eSportlern, Klassenverbänden und Medienscouts gleichermaßen zusammen, um Medienkompetenz und gesundheitliche Aspekte auch in die digitale Welt zu integrieren.

Smart­phone State­ment eSport Hans Jagnow