Hamburg, 22. November 2019. Die Abrufzahlen bei Spotify, Apple und Co. zeigen es: Podcasts sind angesagt. Jetzt gibt auch die Techniker Krankenkasse (TK) ihren Versicherten und allen anderen Interessierten etwas auf die Ohren. Ab sofort ist der neue TK-Podcast "Ist das noch gesund?" online abrufbar.

Besser, wenn man darüber redet

Reden hilft. Das gilt auch, wenn es um das Thema Gesundheit geht. "Je offener Menschen über ihre Gesundheit, über ihre kleinen oder großen Beschwerden und leisen Befürchtungen zu Krankheiten sprechen, desto besser können sie damit umgehen und desto besser können ihnen auch Ärztinnen und Ärzte helfen", sagt Andreas Bündert, Marketingleiter der TK. Und genau darum geht's in dem neuen TK-Podcast "Ist das noch gesund?".

Mut auch zu heiklen Fragen

Woran erkenne ich, ob meine Schilddrüse spinnt? Bin ich Burnout-gefährdet? Was ist, wenn ich auf meiner Weltreise Malaria bekomme? In jeder Folge geht Dr. Yael Adler, TV-Ärztin und Moderatorin des neuen TK-Podcasts, einem Schwerpunktthema auf den Grund. In den ersten Folgen spricht sie mit ihren Gästen zum Beispiel über Organspende, Body Shaming und Schnarchen. Bündert beschreibt das neue Angebot so: "Wir verstehen uns als Gesundheitspartner unserer Versicherten - gerade auch in der digitalen Welt. Im Podcast geht es locker und authentisch zu, mit dem nötigen inhaltlichen Ernst aber auch jeder Menge Lachen." Alle zwei Wochen erscheint eine weitere Folge des Podcasts.

Hinweis für die Redaktionen

Weitere Informationen zum TK-Podcast "Ist das noch gesund?" gibt es auf tk.de (Suchnummer 2073416). Zu hören ist der Podcast bei Apple Podcast, Spotify, Deezer und Google Podcast.