Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Das Fachzentrum Unfälle und Regresse unterstützt und berät bundesweit Kunden beim Verdacht auf einen Behandlungsfehler und realisiert Regressansprüche nach
§ 116 SGB X.

Benefits:

  • 35,5 Stunden Woche
  • Betriebliche Altersvorsorge
  • 30 Tage Urlaub
  • Vermögenswirksame Leistungen
  • Lebensarbeitszeitkonto
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Home Office
  • TK-Jobrad

Ihre Aufgaben

  • Komplexe medizinische Fragen für eine Prüfung möglicher Behandlungsfehler analysieren und evaluieren
  • Medizinische Gutachten fachlich beurteilen und bewerten
  • Kausalzusammenhänge beurteilen und mögliche Spätfolgen analysieren
  • Erfolgsaussichten und mögliche Risiken unter medizinischen Aspekten beim Regress nach § 116 SGB X prüfen und bei der gerichtlichen und außergerichtlichen Durchsetzung der Ansprüche mitwirken
  • Kontakte zu unterschiedlichen Stakeholdern aufbauen und pflegen
  • Proaktiv Prozesse im Medizinrecht entwickeln und begleiten
  • Die Mitarbeitenden im Fachbereich Behandlungsfehler zu umfassenden medizinischen Themen fachlich begleiten und Schulungen durchführen

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Studium der Humanmedizin mit Approbation sowie mehrjährige Berufserfahrung
  • Idealerweise Weiterbildung zum Facharzt möglichst im Fachgebiet Innere Medizin, Chirurgie, Unfallchirurgie oder Orthopädie
  • Hohes Interesse für das Behandlungsfehlermanagement
  • Selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie ein ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
  • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten und Durchsetzungsvermögen

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns auf Ihre Online-Bewerbung unter Angabe Ihres Eintrittstermins und Ihrer Gehaltsvorstellung bis zum 22.10.2021 unter www.tk.de/stellenmarkt.

Referenzcode: TK19522