Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Die Melone gehört zur gleichen Gattung wie Gurke und Kürbis und wird meist roh verzehrt.

Ihr Nährwert ist eher gering, da sie zu circa 90 Prozent aus Wasser besteht. Gerade an heißen Sommertagen sind diese Früchte daher ideale Durstlöscher.

Man unterscheidet die Wassermelone mit grüner Schale und rotem, säuerlichem Fruchtfleisch und die kleinere, süße Zuckermelone. Bekannte Sorten sind unter anderem Honigmelone, Netzmelone und Kantalupe.

Zuckermelonen sind reich an Kalium, Betacarotin und Vitamin C. Wassermelonen haben einen höheren Wassergehalt und enthalten weniger Vitamine, Mineralstoffe und Kalorien als Zuckermelonen.

Sind Melonen einmal angeschnitten, sollten sie alsbald verzehrt werden, da sie schnell verderben. Bei längerer Lagerung im Kühlschrank verlieren sie außerdem an Geschmack.