Nahaufnahme einer Sellerieknolle
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Sellerie ist ein Doldengewächs mit einem starken, aromatischen Geruch. Sellerie hilft bei Verdauungsstörungen und Appetitmangel. 

Er ist reich an den Vitaminen A, B und C, außerdem an Kalzium, Magnesium, Mangan, Kalium und einem essenziellen Öl, das die Nierenfunktion unterstützt und dadurch harntreibend wirkt.

Die Wirkstoffe bleiben am besten erhalten, wenn man den Sellerie roh verzehrt, beispielsweise geraspelt im Salat. Sellerie-Saft, aus frischen Sellerieknollen gepresst, wirkt außerdem nervenstärkend, antiseptisch, hilft bei Halsschmerzen und Mundentzündungen.

Der Verzehr wirkt Fettstoffwechselstörungen entgegen, senkt den Cholesterinspiegel und verringert das Risiko von Darmkrebs. Da Sellerie sehr wenig Kalorien enthält (18 Kilokalorien/75 Kilojoule pro 100 Gramm), ist er ein idealer Ernährungsbestandteil, wenn man abnehmen möchte. Ob regelmäßiger Verzehr von Sellerie die männliche Potenz fördert, ist medizinisch nicht erwiesen.