Frau bereitet mithilfe eines Tablets Gemüse zu
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Diäten gibt es in den verschiedensten Formen. Aber nicht jede Diät ist sinnvoll. Mit den Qualitätskriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung können Sie gute von unseriösen Diätangeboten unterscheiden. 

Das Angebot an Diäten und Wundermitteln ist mittlerweile unüberschaubar. Es reicht von der Mayo-Diät bis hin zum Algenpräparat. Ob diese Angebote tatsächlich eine Hilfe darstellen, ist fraglich.

Seriöse Diäten

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) beurteilt Diäten als seriös, wenn

  • sie eine langsame, langfristige Gewichtsabnahme anstreben,
  • das Gewicht mindestens ein Jahr lang gehalten wird,
  • individuelle Vorlieben beim Essen, Trinken und Bewegen berücksichtigt werden,
  • gesundheitsbewusstes Verhalten gefördert wird, zum Beispiel genussvolles, gesundes Essverhalten, angemessene Bewegung, regelmäßige Kontrolle von Risikofaktoren für Folgekrankheiten,
  • sie keine Nebenwirkungen haben.

Diätangebote ohne Qualität

Dagegen rät die Deutsche Gesellschaft für Ernährung von einem Programm oder Diätprodukt ab,

  • das verspricht, schnell, problemlos und ohne eigene Aktivität abnehmen zu können,
  • bei dem Sie angeblich nach wie vor alles essen können, was Sie wollen,
  • das eine bestimmte Gewichtsabnahme verspricht, zum Beispiel: "3 Pfund weniger in 2 Tagen",
  • das Erfolgsgarantien gibt oder diesen Eindruck vermittelt,
  • das mit Vorher/Nachher-Bildern oder Aussagen von Einzelpersonen wirbt,
  • bei dem Wirkmechanismen unzureichend erklärt sind,
  • das Zusatzkäufe nötig macht, zum Beispiel Ohrstecker, Badezusätze, elektrische Geräte oder
  • das nur über eine Brief-Adresse, vor allem im Ausland, erhältlich ist.

Auch unseriöse oder wissenschaftlich nicht anerkannte Diäten können dazu führen, dass Sie kurzfristig Gewicht verlieren. Allerdings kommt es dann meist zum Jojo-Effekt: So schnell, wie Sie abgenommen haben, nehmen Sie auch wieder zu. Ihr Wunschgewicht werden Sie nach einer solchen Crash-Diäten meist nicht halten können.

Wer keine Diät machen sollte

Für einige Personengruppen sind Diäten nicht geeignet. Dazu zählen:

  • Schwangere und Stillende
  • Menschen, die an psychischen Erkrankungen leiden, zum Beispiel an Psychosen
  • Menschen, die an schweren Erkrankungen wie Krebs leiden
  • Süchtige