Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Hoch­schule in Hoch­form - gezieltes Enga­ge­ment an und mit Hoch­schulen

In Deutschland setzen immer mehr Hochschulen Gesundheitsmanagement um. Die TK möchte auch Ihre Hochschule dabei unterstützen, gesundheitsförderliche und strukturelle Veränderungen zu ermöglichen. 

In der TK haben Sie einen kompetenten Ansprechpartner, wenn Sie in Ihrer Hochschule ein Gesundheitsmanagement etablieren oder ausbauen möchten. Die TK zeigt Ihnen zum Beispiel, wie Sie die Voraussetzungen schaffen, damit Studierende, Angestellte, Wissenschaftler und Auszubildende möglichst gesund lernen und arbeiten können.

Zusätzlich berät die TK bei der Gestaltung der Prozesse und unterstützt bei der bedarfsgerechten Planung und Umsetzung von Maßnahmen. Schließlich hilft sie auch bei der Erfolgsbewertung der Prozesse und Maßnahmen. Dabei greifen die Berater der TK auf ein umfangreiches Experten- und Erfahrungswissen zurück.

Förderung für zielgerichtete Gesundheitsprojekte

Auch finanzielle Mittel bringt die TK mit ein - vorausgesetzt, die Gesundheitsprojekte sind zielgerichtet und die Hochschule beteiligt sich angemessen.

Bundesweit hat die TK bereits über 40 Projekte im Betrieblichen Gesundheitsmanagement an Hochschulen durchgeführt. Sie beteiligt sich seit mehr als zehn Jahren an den Arbeitssitzungen und Fachtagungen des bundesweiten "Arbeitskreises Gesundheitsfördernde Hochschulen" und ist dort als einzige Krankenkasse vertreten. Regional engagiert sich die TK ebenfalls in Hochschulnetzwerken.