Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Druck auf den Ohren macht vielen Passagieren im Flugzeug zu schaffen. Mit ein paar Tipps lindern Sie die Beschwerden und gleichen den Druck aus.

Im Flugzeug ist der Luftdruck niedrig. Dadurch sinkt die Sauerstoffsättigung des Blutes. Für gesunde Menschen ist das kein Problem, da der Körper sich den veränderten Druckverhältnissen anpassen kann. Anders jedoch bei Personen mit chronischen Erkrankungen, bei denen der Körper die veränderten Druckverhältnisse nicht ausreichend kompensieren kann. Besonders betroffen sind dabei Personen mit Herz- und Kreislaufbeschwerden.

Druckausgleich leicht gemacht: Kauen, gähnen, pressen 

Beim Landeanflug haben viele Passagiere mit Druck auf den Ohren zu kämpfen. Neben dem Kauen - am besten Kaugummi - und herzhaftem Gähnen hilft das sogenannte "Valsalva-Manöver“ beim Druckausgleich im Flugzeug: Nase zuhalten und Luft bei geschlossenem Mund gegen den Gaumen pressen. Dadurch wird die Verbindung zwischen Rachenraum und Mittelohr wieder frei. Besonders empfindliche oder stark erkältete Menschen können mit Nasentropfen Schwellungen mindern und somit den Druckausgleich erleichtern.

Fliegen mit Säuglingen

In den ersten Monaten atmen Babys ausschließlich durch die Nase. Deswegen sollten Sie ins Flugzeug stets Nasentropfen mit Kochsalzlösung mitnehmen, damit Sie dem Säugling bei einem Zuschwellen der Nasenschleimhäute sofort helfen können. Fliegen Sie auf gar keinen Fall mit einem stark erkälteten Baby! Beim Starten und Landen geben Sie Ihrem Baby den Schnuller oder die Flasche. Auch das Stillen hilft, denn das Saugen erleichtert den Druckausgleich. Größeren Kindern geben Sie etwas zum Kauen oder Lutschen.

Ohrenschmerzen im Flugzeug

Während einer Erkältung, nach Erkrankungen im Ohrbereich und bei Säuglingen und Kleinkindern treten insbesondere bei der Landung des Flugzeugs leicht Schmerzen in den Ohren auf. Kinder sollten daher beim Sinkflug keinesfalls schlafen. Eine vorbeugende Dosis abschwellender Nasentropfen kann hilfreich sein, damit der Druckausgleich im Flugzeug schneller geht.