www.westermann-buroh.de
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Ein knisterndes Überraschungs-Päckchen erwartet die Gäste - wenn ihnen die gebackene Birne serviert wird. So richtig köstlich schmeckt das warme Obst zusammen mit kaltem, selbstgemachten Zimt-Joghurt.

Wie riesengroße Bonbons sehen die Birnen aus, wenn sie in helles Backpapier eingewickelt werden. Weil das so hübsch aussieht, wird der fruchtige Nachtisch auch gleich im leicht geöffneten Päckchen serviert.

Für 4 Personen:

  • 40 Gramm Walnusskerne
  • 4 kleine feste Birnen (à ca. 125 Gramm)
  • 1 Limette
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 200 Gramm Joghurt (3,5 % Fett)
  • gemahlener Zimt nach Belieben
  • Flüssigsüßstoff

Zubereitung:

  1. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Auf einen kleinen Teller geben und abkühlen lassen.
  2. Inzwischen 4 Bögen helles Backpapier (à ca. 35x30 Zentimeter) zuschneiden und nebeneinander auf die Arbeitsfläche legen. Birnen waschen, schälen und halbieren, die Kerngehäuse entfernen.
  3. Die Limette halbieren und auspressen. Den Saft in einer kleinen Schüssel mit 1 Esslöffel Ahornsirup und den Walnüssen verrühren.
  4. Je 2 Birnenhälften in die Mitte eines Bogens setzen und mit der Walnuss-Sirup-Mischung beträufeln.
  5. Die Backpapierbögen jeweils an beiden Enden wie Bonbons mit Küchengarn zusammenbinden und verschließen. Auf dem Backofenrost im vorgeheizten Backofen bei 200 °C (Umluft: 180 °C, Gas: Stufe 3) auf der mittleren Schiene etwa 10 Minuten garen.
  6. Inzwischen den Joghurt mit Zimt nach Geschmack und evtl. einigen Tropfen Süßstoff in einer kleinen Schüssel glattrühren.
  7. Birnenpäckchen aus dem Backofen nehmen, auf Teller geben und vorsichtig öffnen. Birnen mit restlichem Ahornsirup beträufeln und sofort mit dem Joghurt servieren.