Frittata mit Olive und Feta
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Video-Re­zept: Frit­tata mit Oliven und Feta

Der italienische Sattmacher bringt Abwechslung in die Küche. Babyspinat versorgt den Körper mit Magnesium und den antioxidativen Vitaminen A, C, E. Auch Tomaten enthalten viele Vitamine, wobei der Anteil an Vitamin C besonders hoch ist. 

Lange Zeit galt Spinat als besonders gute Quelle für Eisen. Tatsächlich liegt der Eisengehalt nicht höher als bei anderen Gemüsesorten. Außerdem enthält Spinat Oxalsäure: Sie bindet das Eisen, sodass es der Körper schlechter aufnehmen kann.

Frit­tata mit Olive und Feta

Zubereitungszeit: 25 Minuten
Wartezeit: 15 Minuten

Für 4 Portionen:

  • 200 Gramm Babyspinat
  • 200 Gramm Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 Gramm Oliven, ohne Stein
  • 200 Gramm Fetakäse
  • 6 Eier
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz

Utensilien:

Pfanne (ofenfest), Arbeitsbrett, Messer, Schüssel, Schneebesen

Zubereitung:

  1. Spinat und Tomaten waschen und gut abtropfen lassen. Tomaten halbieren, Strunk entfernen und in Würfel schneiden.
  2. Zwiebeln und Knoblauch schälen. Knoblauch hacken, Zwiebeln halbieren und in feine Streifen schneiden.
  3. Oliven, Fetakäse und Eier in einer Schüssel vermengen. Backofen vorheizen (E-Herd: 180 Grad Celsius/ Umluft: 155 Grad Celsius).
  4. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Tomaten ungefähr 2 Minuten anschwitzen.
  5. Spinat und Käse-Ei Masse zugeben und ungefähr 4 Minuten unter permanentem Rühren anbraten. Mit Salz abschmecken.
  6. Pfanne ungefähr 10 Minuten in den Ofen geben und die Masse stocken lassen. Die Frittata ist perfekt, wenn die Masse komplett durchgestockt ist.

Tipp:

Wenn der Stiel der Pfanne nicht backofenfest ist, kann er mit Alufolie umwickelt werden und bei max. 180 Grad Celsius mit in den Backofen.