Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Die Rote Bete macht diesen Snack unschlagbar, denn sie hat einen hohen Anteil an Eisen, Karotin, Folat und B-Vitaminen. Sie regt den Stoffwechsel an und stärkt das Immunsystem. Also, ran an die Chips!

Rote Bete-Chips

Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Wartezeit: ca. 1 Stunde

Für 4 Portionen:

360 g Rote Bete 
Salz
10 g Thymian, frisch
20 ml Olivenöl

Utensilien:

Küchenhandschuhe nach Verfügbarkeit, Brett, Messer, Hobel, Backpapier, Backroste, Küchenpapier, Pinsel

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 120 °C/Umluft: 95 °C). Rote Bete gründlich waschen und trocken tupfen. Küchenhandschuhe anziehen, da Rote Bete stark abfärbt. Enden der Rote Bete entfernen. Rote Bete in sehr dünne Scheiben hobeln. 
  2. Scheiben freiliegend auf ein mit Backpapier ausgelegten Rost verteilen. Anschließend mit Salz würzen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Das ausgetretene Wasser mit Küchenpapier abtupfen. In der Zwischenzeit Thymian waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen.
  3. Rote-Bete-Scheiben mit Olivenöl bestreichen und mit Thymian bestreuen. Anschließend ca. 60 Minuten im Ofen backen, dabei gelegentlich die Backofentür öffnen, damit die Feuchtigkeit entweichen kann.