Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Ein feines Süppchen, das vor allem im Winter mit reichlich Antioxidantien und Vitamin C punktet. Die würzigen Cracker sorgen für das gewisse Etwas.

Zubereitungszeit: ca. 45 Minuten

Rote-Bete-Suppe mit Apfel und Curry-Cra­ckern

Für 4 Portionen:

280 g Dinkelvollkornmehl
80 g Sesam
Salz
2 EL Curry
2 rote Zwiebeln (ca. 140 g)
2 grüne Äpfel (ca. 300 g)
500 g Rote Bete, vakuumiert
100 g schwarze Johannisbeeren
50 ml Olivenöl
1 l Gemüsebrühe
40 g Meerrettich
Pfeffer
2 EL Balsamicoessig
4 EL Saure Sahne (10 % Fett)

Utensilien: 

Schüssel, Nudelholz, Backpapier, Backblech, Brett, Messer, Sieb, Topf, Reibe, Pürierstab 

Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 200 °C/Umluft: 175 °C). Dinkelmehl, 160 ml Wasser, Sesam und 1 TL Salz zu einem glatten Teig kneten. Teig mit einem Nudelholz dünn ausrollen. Anschließend auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, mit Curry bestreuen und ca. 20 Minuten backen. 
  2. In der Zwischenzeit Zwiebel schälen und grob würfeln. Äpfel waschen, trocken tupfen, vierteln, entkernen und ebenfalls grob würfeln. Rote Bete abtropfen lassen und grob schneiden. Johannisbeeren waschen, trocken tupfen und die Beeren vom Stiel zupfen. Olivenöl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Äpfel darin ca. 4 Minuten anschwitzen. Rote Bete und 50 g Johannisbeeren zufügen. Anschließend alles mit Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 Minuten bei mittlerer Stufe köcheln lassen.
  3. Gebackenen Teig in Stücke brechen. Meerrettich schälen und fein reiben. Suppe mit Salz, Pfeffer, Balsamicoessig und Meerrettich abschmecken. Suppe fein pürieren und anschließend in 4 Tellern anrichten. Mit jeweils 1 EL Saure Sahne und restlichen Johannisbeeren garnieren. Cracker anstellen.