Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Dieses feine Süppchen bringt nicht nur Farbe auf den Tisch, es ist auch sehr gesund. Denn Rotkohl ist reich an Ballaststoffen und Eisen, seine farbgebenden Anthocyane wirken zudem antioxidativ.

Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten
Wartezeit: ca. 30 Minuten

Rotkohl­suppe mit Gemü­se­chips

Für 4 Portionen:

  • 2 Pastinaken (ca. 200 g)
  • 2 Möhren (ca. 75 g)
  • 3 EL Olivenöl 
  • Salz 
  • 1 Zwiebel (ca. 120 g)
  • 500 g Rotkohl 
  • 3 EL Balsamico
  • 700 ml Gemüsebrühe
  • 150 ml Sojasahne 
  • Pfeffer
  • ¼ Bd. Petersilie (ca. 10 g)

Utensilien: 

Brett, Messer, Hobel, Backpapier, Backblech, Topf, Standmixer


Zubereitung:

  1. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: 150 °C/Umluft: 125 °C). Pastinaken und Möhren waschen, trocken tupfen, schälen und längs in dünne Scheiben hobeln. Gemüsestreifen mit 2 EL Olivenöl und etwas Salz marinieren. Anschließend nebeneinander auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech 30–40 Minuten im Ofen backen. 
  2. Zwiebel schälen und würfeln. In der Zwischenzeit 1 EL Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig andünsten. Rotkohl waschen, trocken tupfen, grob schneiden und mit in den Topf geben. Alles ca. 2 Minuten anschwitzen und mit Balsamico und Gemüsebrühe ablöschen. Alles ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend in einem Standmixer fein pürieren. Sojasahne zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. 
  3. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Suppe und Gemüsechips anrichten. Suppe mit Petersilie garnieren.