Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Diese Wirsingröllchen sind eine vegane Interpretation des Winter-Klassikers, die es in sich hat: Der Wirsingkohl  liefert reichlich Vitamin C für gute Abwehrkräfte, die Quinoa-Füllung pflanzliches Eiweiß und die Walnüsse sind reich an Omega-3-Fettsäuren. Dieser leckere Hauptgang liegt nicht schwer im Magen und lässt genug Platz für das Dessert.

Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Wartezeit: ca. 75 Minuten

Wirsingröll­chen mit Quinoa, Walnüssen und Rotkohlsud

Für 4 Portionen:

  • 300 Gramm Rotkohl 
  • 1 Bund Suppengrün (ca. 800 Gramm)
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • 40 Gramm Tomatenmark 
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • Salz 
  • Pfeffer
  • 2 Esslöffel Apfelessig 
  • 1 Esslöffel Speisestärke
  • 150 Gramm Quinoa
  • 1 Teelöffel Kurkuma 
  • 150 Gramm Walnusskerne
  • 1 rote Zwiebel (ca. 100 Gramm)
  • ½ Bd. Petersilie, glatt (ca. 15 Gramm)
  • 250 Gramm Wirsingkohl (4 äußere Blätter)

Utensilien: 

Brett, Messer, Topf, Sieb, Küchengarn, Bräter

Zubereitung:

  1. Rotkohl und Suppengrün waschen, trocken tupfen, putzen und ggf. schälen. Alles außer Petersilie in ca. 2 x 2 Zentimeter große Stücke schneiden. 1 Esslöffel Öl in einem Topf erhitzen. Gemüse und Rotkohl darin anrösten. Tomatenmark zugeben und kurz mitrösten. Mit 1 Liter Gemüsebrühe ablöschen und leicht köcheln lassen. Petersilie zufügen. Mit Salz, Pfeffer und Apfelessig würzen. Ca. 1 Stunde köcheln lassen und anschließend durch ein Sieb passieren. Stärke in etwas Wasser auflösen und den Sud damit binden. 
  2. Quinoa mit Kurkuma nach Packungsanweisung zubereiten. Walnüsse klein hacken. Zwiebel schälen und fein würfeln. Glatte Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Quinoa, Walnüsse, Zwiebel und Petersilie vermengen. 
  3. Wirsing waschen und trocken tupfen. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen und Wirsingblätter darin kurz 1-2 Minuten blanchieren. Anschließend die Strünke herausschneiden. Blätter flach auslegen und mittig mit Quinoa belegen. Blätter fest zusammenrollen und ggf. mit Küchengarn fixieren. Rollen in einem Bräter mit restlichem Öl anbraten. Restliche Gemüsebrühe zugeben und alles 10-15 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Wirsingröllchen anrichten und mit Sud beträufeln.

Tipp: 

Quinoa und Wurzelgemüse sind reich an Ballaststoffen, die zu einer gesunden Darmflora beitragen und das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen reduzieren können.