Mann bei Dehnübung
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Bei vielen Rückenpatienten ist die vordere Oberschenkelmuskulatur im oberen Bereich verspannt. Dies hat ungünstige Auswirkungen auf die Beckenstatik und die Lendenwirbelsäule. So können eine verkürzte Oberschenkel- und Hüftbeugemuskulatur das Becken in eine Hohlkreuzposition ziehen.

Dehnungsübung in Seitlage

Hilfsmittel: Haben Sie Schwierigkeiten, in der beschriebenen Position den Fuß mit der Hand zu erreichen, verlängern Sie Ihren Arm mit Hilfe eines zu einer Schlaufe gelegten Handtuchs.

  • Aus der Seitlage winkeln Sie das untere Bein zur Sicherung des Gleichgewichts an.
  • Legen Sie Ihren Kopf auf den Oberarm, umfassen Sie den Fuß des oberen Beins und führen Sie das Bein nach hinten.
  • Bei gestrecktem Hüftgelenk ziehen Sie den Fuß des oberen Beins mehr und mehr zum Gesäß.
  • Spüren Sie die Dehnung im Bereich der Hüfte und Oberschenkelvorderseite des oberen Beins.
  • Dehnen Sie anschließend die andere Oberschenkelvorderseite.

Hinweis:

Bauch- und Gesäßmuskulatur anspannen und den Oberschenkel parallel zum Boden halten.

Vorsicht!

Vermeiden Sie bei Kniebeschwerden, mit dem Fuß das Gesäß zu berühren. Es kann zu Schmerzen im Bereich der Kniescheibe kommen. Verzichten Sie in diesem Fall auf die Übung. Rückenschmerzen können durch Ausweichbewegungen des Beckens ausgelöst werden.

Dehnungsübung im Stand

Hilfsmittel: Haben Sie Schwierigkeiten, in der beschriebenen Position den Fuß mit der Hand zu erreichen, verlängern Sie Ihren Arm mit Hilfe eines zu einer Schlaufe gelegten Handtuchs.

Mann bei Dehnübung
Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

  • Aus dem Stand greifen Sie mit der rechten Hand den rechten Fußrücken.
  • Die Bauchmuskeln werden angespannt, so dass das Becken nicht in eine Hohlkreuzposition ausweichen kann.
  • Ziehen Sie Ihren Fuß in Richtung Gesäß, so dass das Knie nach unten zeigt.
  • Spüren Sie die Dehnung im Bereich der Hüfte und Oberschenkelvorderseite des oberen Beins.
  • Dehnen Sie anschließend die andere Oberschenkelvorderseite.

Hinweis:

Bauchmuskulatur anspannen. Das Knie zeigt​​​​​​​ zum Boden.

Vorsicht!

Vermeiden Sie bei Kniebeschwerden, mit dem Fuß das Gesäß zu berühren. Es kann zu Schmerzen im Bereich der Kniescheibe kommen. Verzichten Sie in diesem Fall auf die Übung. Rückenschmerzen können durch Ausweichbewegungen des Beckens ausgelöst werden.