Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Ausdauertraining macht nicht nur Spaß, sondern wirkt sich auch positiv auf verschiedene Körperfunktionen aus. 

Wer bis ins Alter trainiert, kann das Leistungsniveau eines 30-Jährigen aufrechterhalten. Wird erst im Alter mit Ausdauersport begonnen, so erreicht man noch den Stand von etwa 20 Jahre jüngeren Untrainierten, nicht aber den der langjährigen Ausdauersportler.

Positive Auswirkungen des Ausdauertrainings auf...

... Lunge

  • Atmung wird ökonomischer und kräftiger
  • Belüftung wird verbessert
  • Durchblutung wird verbessert

... Muskulatur

  • Muskelbeschaffenheit fester
  • Muskeldurchblutung verbessert
  • Muskelstoffwechsel verbessert
  • Mitochondrien (sauerstoffverbrennende Zellorganellen) vermehrt und vergrößert
  • Körperfettanteil reduziert

... Psyche

  • Serotonin ("Glückshormon") wird erhöht
  • Selbstkonzept wird verbessert, stabiler
  • Depression wird gelindert
  • Angst wird verringert

... Herzarbeit

  • Blutdruck wird erniedrigt
  • Ruhepuls wird verringert
  • Sauerstoffbedarf des Herzens für bestimmte Herzleistung nimmt ab
  • Herzschlagvolumen erhöht sich
  • Dauer der Systole/Diastole wird verlängert
  • Herzmuskel vergrößert, besser durchblutet

... Gehirn

  • Durchblutung des Gehirns wird gesteigert
  • Konzentrationsfähigkeit wird erhöht,
  • Verknüpfung der Gehirnzellen wird erhöht

... Blut

  • Fließeigenschaften werden verbessert,
  • Thromboserisiko wird vermindert
  • Verklumpung der Blutplättchen wird verringert
  • Zahl der roten Blutkörperchen wird erhöht
  • Maximale Sauerstoffaufnahme wird vergrößert

... Immunsystem

  • Antikörper erhöht
  • Schutz vor Erkältung, Infekten erhöht
  • ... Stoffwechsel
  • Triglyceride verringert
  • LDL-Cholesterin verringert
  • HDL-Cholesterin vermehrt
  • Glykogen (Zuckerspeicher im Muskel) vermehrt
  • Insulin verringert
  • Kalorienabbau erhöht
  • Enzyme vermehrt
  • Verbrennung freier Fettsäuren erhöht

... Stresstoleranz

  • Parasympathikus wird erhöht
  • Stresshormone (Adrenalin, Cortison) wird verringert
  • Allgemeine Belastbarkeit wird erhöht
  • Stresstoleranz wird vergrößert