Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Das Hüftgelenk ist ein Kugelgelenk und erlaubt dadurch dreidimensionale Bewegungen. Wir zeigen Ihnen einige Übungen zur Verbesserung der Beweglichkeit. 

 Übung 1

  • Auf einem Stuhl sitzend die Knie beugen und die Beine spreizen. Die Füße stehen so weit wie möglich auseinander.
  • Mit den Händen die Knie ohne Gegendruck auseinander drücken. Wichtig: Der Oberkörper bleibt gerade.
  • Halten Sie die Dehnung 15 bis 20 Sekunden ohne zu wippen.
  • Wiederholen Sie die Übung zwei bis vier Mal.

Übung 2

  • Rückenlage: Ein Bein ist im Hüft- und Kniegelenk gebeugt, der Oberschenkel mit beiden Händen umfasst, das andere Bein bleibt gestreckt auf der Unterlage.
  • Das gebeugte Bein wird zum Bauch gezogen, das gestreckte Bein dabei auf die Unterlage gedrückt.
  • Halten Sie die Dehnung 15 bis 20 Sekunden ohne zu wippen.
  • Wiederholen Sie die Übung zwei bis vier Mal.

Übung 3

  • Rückenlage: Ein Bein ist im Hüft- und Kniegelenk gebeugt, der Oberschenkel mit beiden Händen umfasst, das andere Bein bleibt gestreckt auf der Unterlage.
  • Den Oberschenkel des gebeugten Beines so weit wie möglich zum Bauch ziehen, hier festhalten, erst dann langsam das Knie strecken, das heißt den Fuß Richtung Decke führen.
  • Halten Sie die Dehnung 15 bis 20 Sekunden ohne zu wippen.
  • Wiederholen Sie die Übung zwei bis vier Mal.