Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Das Schultergelenk ist ein hauptsächlich von Muskeln und Sehnen geführtes Gelenk. Dies führt zu einer extrem guten Beweglichkeit, bringt aber auch den Nachteil einer hohen Verletzbarkeit. Wir zeigen Ihnen Übungen zum Erhalt Beweglichkeit.

Übung 1

  • Sitzend; beide Hände werden mit ausgestreckten Armen und über Schulterbreite auf einen Tisch aufgestützt.
  • Auf dem Stuhl nach hinten rutschen, dabei den Oberkörper nach vorne unten beugen. Die Hände bleiben fixiert, die Ellenbogen bleiben gestreckt.
  • Halten Sie die Dehnung 15 bis 20 Sekunden ohne zu wippen.
  • Wiederholen Sie die Übung zwei bis vier Mal.

Übung 2

  • Stand im Türrahmen; die Arme sind erhoben, beide Hände werden rechts beziehungsweise links am Türrahmen abgestützt.
  • Der Brustkorb wird langsam nach vorne durch den Türrahmen hindurchgeschoben. Die Hände bleiben fixiert, die Ellenbogen sind leicht gebeugt.
  • Halten Sie die Dehnung 15 bis 20 Sekunden ohne zu wippen.
  • Wiederholen Sie die Übung zwei bis vier Mal.

Übung 3

  • Sitzend; beide Hände sind auf dem Tisch aufgestützt, die Arme dabei abgespreizt, die Ellenbogen gebeugt.
  • den Oberkörper nach vorne beugen. Die Hände bleiben fixiert, die Ellenbogen gebeugt, die Beine sind gespreizt.
  • Halten Sie die Dehnung 15 bis 20 Sekunden ohne zu wippen.
  • Wiederholen Sie die Übung zwei bis vier Mal.