Was mache ich, wenn ich mich mit dem Coro­na­virus ange­steckt habe?

Hinweis: Dieses Video bezieht sich auf den Stand vom 20.03.2020. Zurzeit ändert sich die Sachlage nahezu täglich. Daher kann es sein, dass einzelne Informationen nicht mehr dem aktuellsten Stand entsprechen.

Ein Kumpel aus dem eigenen Fußball-Team, eine Kollegin aus dem Büro oder vielleicht sogar der eigene Partner ist positiv auf das Coronavirus getestet. In so einem Moment entsteht schnell die Angst, sich angesteckt zu haben. Es ist aber kein Grund zur Panik, denn bei den meisten Menschen verläuft die durch das Coronavirus verursachte Erkrankung COVID-19 sehr milde.

Dr. Johannes Wimmer erklärt in seinem Video, was zu machen ist, wenn der Verdacht auf eine Ansteckung mit dem Coronavirus aufkommt. Wimmer gibt folgende Tipps wie man sich selbst schützt und – noch viel wichtiger – verhindert, dass andere Menschen gefährdet werden:

  • Die allerwichtigste Regel ist es, bei Verdacht auf Corona sofort auf Abstand zu allen anderen zu gehen, da das Coronavirus sich vor allem über die Tröpcheninfektion von Mensch zu Mensch überträgt. Bei Fieber und Husten als die typischen Corona-Anzeichen ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich nur um eine Erkältung handelt. In diesem Fall reicht erst einmal: Abstand halten, vorsichtiger sein.
  • Wer in den vergangenen zwei Wochen Kontakt zu einem infizierten Menschen hatte oder sich in einem Risikogebiet wie Italien oder österreichische Skigebiete aufgehalten hat, gilt laut Robert-Koch-Institut als Corona-Verdachtsfall. In diesem Fällen gilt: Nicht sofort zum Arzt oder in eine Notaufnahme gehen …
    • Wer Kontakt zu einem Menschen hatte, bei dem das Coronavirus per Test nachgewiesen wurde, sollte auch bei noch nicht aufgetretenen Krankheitsanzeichen sein zuständiges Gesundheitsamt  anrufen.
    • Wer den Verdacht hat, selbst erkrankt zu sein, sollte sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst (Tel. 116 117) wenden oder seine Hausarztpraxis kontaktieren.
  • Das Gesundheitsamt, der ärztliche Bereitschaftsdienst oder Arztpraxen erteilen Auskunft darüber, wo man sich testen lassen kann. Im Moment werden nur Corona-Verdachtsfälle getestet. Diejenigen, die getestet werden, müssen zwei Tage auf ihr Ergebnis warten.

Wimmer appelliert, die aktuelle Situation wirklich ernst zu nehmen und sich an die geltenden Regeln zu halten: „Denn klar ist, dass wir die Corona-Welle nur dann in den Griff bekommen können, wenn wir alle ein bisschen auf die Bremse treten.“

Weitere Videos von Dr. Johannes Wimmer

Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Wie kann ich Corona, Erkäl­tung und Grippe vonein­ander unter­schei­den?

Die besten Tipps gegen Erkältung

Erkältung oder Grippe? So unterscheidet man die beiden Krankheiten

Wie lange sind meine Lebensmittel haltbar?


Die wichtigsten Informationen zum Coronavirus