Besondere Behandlungsangebote der TK

Wir haben für unsere Versicherten mehr als 300 spezielle und innovative Behandlungsmöglichkeiten vereinbart. Die sogenannte "Besondere Versorgung" garantiert Ihnen mehr Qualität, mehr Service und dadurch auch mehr Gesundheit - und das ohne zusätzliche Kosten.

Mehr erfahren zu besonderen Behandlungsangeboten

Das Wichtigste in Kürze

  • Erkrankungsbereich: Psychische Erkrankungen
  • Therapien: Schulung der Patienten durch eigenständige Sporteinheiten und in Kleingruppen, Gruppensitzungen und telefonische Nachbetreuung
  • Behandlungsregion: Baden-Württemberg (Bietigheim-Bissingen, Crailsheim, Göppingen, Heidelberg, Karlsruhe, Tübingen, Ulm, Weingarten)
  • Zugangsmöglichkeit: bundesweit

Bitte beachten Sie, dass für die Übernahme der Fahrkosten die gesetzliche Regelung gilt.

Details zur Behandlung

ImPuls ist ein Programm mit sport-/bewegungstherapeutischen Einheiten für Menschen mit psychischen Erkrankungen, die aktuell noch nicht oder wenig sportlich aktiv sind. Menschen mit psychischen Erkrankungen stehen oft vor Herausforderungen wie Energiemangel, Antriebslosigkeit oder auch Ängsten. Das Programm soll Sie dazu befähigen, sportlich aktiv zu sein und mit den damit verbundenen Schwierigkeiten umzugehen. Ziel des Programms ist es zu lernen, wie Sie Bewegung langfristig in den Alltag integrieren können.

ImPuls erstreckt sich insgesamt über einen Zeitraum von sechs Monaten. Die ersten vier Wochen finden hauptsächlich unter Leitung eines speziell geschulten Sport-/Bewegungstherapeuten und in Kleingruppen von sechs Personen statt. In dieser Zeit werden drei Einheiten pro Woche durchgeführt, teils in der Gruppe als gemeinsames Lauftraining und teils eigenständig. In der Gruppe erlernen Sie gemeinsam Strategien, wie Sie sich selbst für sportliche Aktivität motivieren. In diesen ersten vier Wochen erarbeiten Sie sich ein individuelles Ziel und werden an die sportliche Aktivität herangeführt. 

In den darauffolgenden zwei Monaten führen Sie das Training eigenständig durch. Sie werden dazu angeleitet, zwei- bis dreimal pro Woche selbstständig sportliche Aktivität in ihren Alltag zu integrieren. Dabei werden Sie wöchentlich mithilfe telefonischer Betreuung durch den Therapeuten unterstützt. Daneben finden in der fünften Woche ein sogenanntes Unterstützertreffen für Ihre Familie, Freunde oder Bekannte statt sowie regelmäßige Gruppentreffen ohne den Therapeuten.

In den letzten drei Monaten integrieren Sie das Training eigenständig in Ihren Alltag und erhalten zweimal im Monat telefonische Unterstützung durch den Therapeuten. Zusätzlich wird das Programm durch die Anwendung einer App während der gesamten Zeit begleitet. Die App unterstützt Sie bei der Dokumentation und Planung des Trainings und erinnert an Termine.

ImPuls wird im Rahmen einer Studie durch die Eberhard-Karls-Universität Tübingen wissenschaftlich begleitet und ausgewertet. Erhobene Daten werden von der Ludwig-Maximilians-Universität München verwaltet.

Zu Beginn werden Sie entweder zum ImPuls-Programm oder zu einer Kontrollgruppe zugeteilt. Weder die TK noch ein anderer Partner des Programms haben Einfluss auf die zufällige Zuordnung. Die Teilnehmenden am ImPuls-Programm durchlaufen das sechsmonatige sport-/bewegungstherapeutische Programm. Die Kontrollgruppe erhält eine Aufwandsentschädigung von 450 Euro und nimmt wie die ImPuls-Gruppe zu drei Zeitpunkten an Online-Befragungen teil. Dies dient dazu, die Wirksamkeit des ImPuls-Programms im Vergleich zur alleinigen Standardbehandlung von psychischen Erkrankungen zu überprüfen.

Voraussetzungen für Ihre Teilnahme

  • Sie sind zwischen 18 und 65 Jahren und haben eine der folgenden psychischen Erkrankungen:
  • Depression,
  • Angst- oder Panikstörung,
  • Posttraumatische Belastungsstörung oder
  • Schlafstörung.
  • Sie haben in den letzten drei Monaten regelmäßig nicht mehr als 30 Minuten Sport pro Woche gemacht.
  • Sie sind daran interessiert, sich in einem Zeitraum von sechs Monaten zwei- bis dreimal in der Woche sportlich zu betätigen.
  • Sie können regelmäßig an den Terminen im Studienzentrum vor Ort teilnehmen.
  • Ein Smartphone kann genutzt werden, ist jedoch nicht zwingend erforderlich.

Das Programm steht in Deutsch zur Verfügung.

Ihre Vorteile auf einen Blick

  • Sie lernen, sich selbst zu sportlicher Aktivität zu motivieren und langfristig in Ihren Alltag einzubauen.
  • Sie setzen sich unter therapeutischer Unterstützung eigene Ziele und verfolgen diese gemeinsam in der Gruppe.
  • Therapeuten unterstützen Sie während des gesamten Programms.
  • Auf Wunsch erlernen Ihre Angehörigen, Sie in Ihren Zielen zu unterstützen.
  • Mit ImPuls überbrücken Sie die Wartezeit auf einen Therapieplatz.

So nehmen Sie teil

Ihre Teilnahme ist freiwillig.

Bei Interesse am Programm nehmen Sie Kontakt zum koordinierenden Studienzentrum auf, das die prinzipielle Eignung für die Teilnahme prüft und das Programm erklärt. Danach lassen Sie sich von Ihrem Hausarzt ein grünes Rezept für das ImPuls-Programm verschreiben. 

Danach erhalten Sie von Ihrem lokalen Studienzentrum weitere Informationen zur Studie und zum Ablauf des Programms. Dabei wird eine psychologische Diagnostik durchgeführt. Wenn Sie alle Teilnahmebedingungen erfüllen, können Sie das Programm wahrnehmen. Im Anschluss an die Diagnostik erfolgt die zufällige Zuteilung zur ImPuls-Gruppe oder zur Kontrollgruppe.

ImPuls kann mit einer Psychotherapie oder einer medikamentösen Behandlung kombiniert werden. Falls Sie zum Beispiel auf einen Therapieplatz warten, können Sie damit die Wartezeit überbrücken. 

So nehmen Sie Kontakt auf

Sie möchten wissen, welche Studienzentren in Ihrer Nähe an diesem Behandlungsangebot teilnehmen? 

Wenden Sie sich gern direkt an das koordinierende Studienzentrum:

Eberhard Karls Universität Tübingen, Institut für Sportwissenschaft
Gartenstraße 19
72074 Tübingen

Tel. 070 71 - 539 97 00

Das nächste Zentrum in Ihrer Nähe finden Sie unter:

www.impuls.uni-tuebingen.de
info@impuls.uni-tuebingen.de

Fragen zum Behandlungsangebot

Unsere Spezialisten vom TK-PatientenService beraten Sie gern: 

Tel. 040 - 46 06 62 01 70
Mo. - Do. 8 - 18 Uhr
Fr.  8 - 16 Uhr