Die Ständige Impfkommission (STIKO) hat am 17. November 22 ihre Impfempfehlung aktualisiert. Sie spricht sich nun dafür aus, auch Kinder mit Vorerkrankungen im Alter von 6 Monaten bis 4 Jahren zu impfen. 

Weitere Details

Impfempfehlung auch für Kinder von 5 bis 11 Jahren

Gesunde Kinder von 5 bis 11 Jahren, die noch nicht geimpft wurden, sollen eine Impfdosis erhalten.

Bei bestimmten Vorerkrankungen werden weiterhin zwei Impfungen sowie bis zu zwei Booster-Impfungen empfohlen.

Bei Kindern mit Kontakt mit Risikopersonen sollten Eltern individuell mit dem Kinderarzt oder der Kinderärztin abwägen, ob eine Impfung sinnvoll ist. Hintergrund: Nach aktuellen Daten schützt die Impfung nur für einen kurzen Zeitraum und nicht vollständig vor der Übertragung der Omikron-Variante.

Als Impfstoff empfiehlt das RKI Comirnaty von BioNTech und ab sechs Jahren auch Spikevax von Moderna.

So kommen Sie zu einer Impfentscheidung

Kompakte Informationen, wie die Impfung schützt, welche Kinder geimpft werden können, welche Nebenwirkungen auftreten und wie wirksam die Impfung ist, hat die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung auf ihrer Internetseite zusammengestellt:

Corona-Schutzimpfung bei Kindern und Jugendlichen

Über Impfaktionen in Ihrer Nähe können Sie sich auf der Webseite www.zusammengegencorona.de informieren.