Laut Herstellern wurden bisher nur bei einem geringen Teil der Geräte Probleme gemeldet. Sofern Sie ein Gerät haben, das vom Rückruf betroffen ist, kommt Ihr Hilfsmittellieferant auf Sie zu und bespricht die nächsten Schritte mit Ihnen. Auf dieser Seite informieren wir Sie fortlaufend über den aktuellen Stand.

Weitere Details

Ist mein Gerät betroffen?

Die Firmen Philips Respironics  und Löwenstein Medical haben aufgrund potenzieller Gesundheitsrisiken für die Benutzer verschiedener CPAP-und BiLevel-PAP-Geräte sowie einiger Beatmungsgeräte weltweite Sicherheitsmeldungen an das Deutsche Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) abgegeben. Es geht um verschiedene Modelle, die vor dem 26. April 2021 hergestellt wurden. Ihr Hilfsmittelanbieter informiert Sie, wenn Sie ein solches Gerät von ihm bekommen haben.

Philipps Respironics: Diese Geräte sind von der Sicherheitsmitteilung betroffen 

Löwenstein Medical: Informationen zum Rückruf

Wichtig zu wissen: Wir haben keine verlässlichen Daten darüber, welches Geräte-Modell Sie aktuell nutzen. Daher haben wir vorsorglich alle Kundinnen und Kunden angeschrieben, die eins der genannten Schlaftherapie- oder Beatmungsgeräte erhalten haben. 

Was kann ich in der Zwischenzeit tun?

Wenn Sie ein BiLevel-PAP- oder CPAP-Gerät nutzen, das zurückgerufen wurde, empfehlen die Hersteller, sich mit Ihrem Arzt zu beraten, um die am besten geeigneten Optionen für die weitere Behandlung  abzustimmen, bis ein Austausch oder eine Reparatur des Gerätes erfolgt. Gemeinsam mit dem Arzt soll abgewogen werden, ob der Nutzen einer fortgesetzten Therapie mit dem jeweiligen Gerät die identifizierten Risiken überwiegt oder ob es Behandlungsalternativen für Sie gibt.

Sofern Sie ein lebenserhaltendes mechanisches Beatmungsgerät verwenden, führen Sie die Therapie unbedingt fort, bis Sie mit Ihrem Arzt die weitere Behandlung besprochen haben. 

Wie geht es weiter?

Ihr Hilfsmittellieferant kümmert sich um alles Weitere. Da bundesweit insgesamt über 200.000 Geräte betroffen sind, kann sich die Reparatur oder der Austausch des Gerätes über einen Zeitraum von mehreren Monaten erstrecken.

Wir sind mit den Unternehmen im Gespräch, wie es schnellstmöglich zu einer guten Lösung für Sie kommt. Auf die Verfügbarkeit von Ersatzteilen und Austauschgeräten haben wir allerdings keinen Einfluss.

Auf dieser Seite halten wir Sie auf dem Laufenden.

An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Bei Fragen zum Rückruf und zu Ihrem Gerät wenden Sie sich bitte an:

Philipps Respironics

Service-Telefonnummer: 0800 - 627 09 95 
Internet: https://www.philips.de/healthcare/e/sleep/communications/src-update

Löwenstein Medical

E-Mail recall.lm@löwensteinmedical.com

Tel. 0 26 03 - 96 00 12 35

Für Fragen zur Reparatur oder Austausch der Geräte wird sich Ihr Hilfsmittellieferant bei Ihnen melden.