Lassen Sie sich zunächst von Ihrem Hals-Nasen-Ohren-Arzt untersuchen und eine Verordnung ausstellen. Danach haben Sie die Wahl, ob Sie das Hörgerät direkt über den HNO-Arzt oder bei einem Hörgeräteakustiker bekommen möchten. Beide rechnen die Kosten direkt mit uns ab.

Weitere Details

Versorgung über Ihren Hals-Nasen-Ohren-Arzt

Möchten Sie Ihr Hörgerät direkt von einem HNO-Arzt bekommen, senden Sie uns die Verordnung an diese Adresse (eine Straße und Hausnummer sind nicht erforderlich):

Techniker Krankenkasse, 20906 Hamburg

Sie bekommen dann alle Unterlagen von uns. So profitieren Sie vom verkürzten Versorgungsweg. 

Versorgung über einen Hörgeräteakustiker

Gehen Sie mit Ihrer Verordnung zum Hörgeräteakustiker, erstellt dieser einen Kostenvoranschlag und schickt ihn zur Genehmigung an uns.

Sie sind sich noch nicht sicher, welcher Weg der beste für Sie ist?

Wir haben mit Ärzten, der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker und weiteren Akustikern spezielle Verträge geschlossen. So sorgen wir dafür, dass Sie qualitätsgesicherte Hörgeräte erhalten.

Nutzen Sie unsere Suchen, um einen Arzt oder Hörgeräteakustiker in Ihrer Nähe zu finden. 

Da die technischen Möglichkeiten und Funktionen sehr unterschiedlich sind, passt Ihr Anbieter Ihnen zum Vergleich unterschiedliche Hörgeräte an. Damit können Sie das Klangempfinden und die Handhabung der einzelnen Geräte testen.

Probieren Sie Ihr künftiges Hörgerät in vielen unterschiedlichen Situationen aus, damit Sie sich sicher sind, dass Ihr neues Gerät ein bestmögliches Sprachverständnis bietet.

Zur Unterstützung haben wir für Sie einige  Tipps zusammengefasst, worauf Sie bei der Auswahl Ihres Hörgerätes achten sollten.