In diesem Fall übernehmen wir keine Kosten für den Abbruch. Diese sind von der Schwangeren selbst zu tragen. 

Ist Ihr Einkommen jedoch nachweislich zu gering, um die Kosten selbst zu tragen, können Sie bei uns eine Kostenübernahme beantragen. Diesen Antrag müssen Sie unbedingt vor dem Abbruch stellen.

Weitere Details

Für den Zeitraum vom 01.07.2018 bis 30.06.2019 liegt die Netto-Einkommensgrenze bei 1.179 Euro monatlich. Für jedes unterhaltspflichtige Kind erhöht sich diese Grenze um 279 Euro. Wenn die Kosten für Ihre Unterkunft höher als 345 Euro liegen, ist eine weitere Aufstockung der Einkommensgrenze um maximal 345 Euro möglich.