Nutzen Sie schon die TK-App und sind mindestens 16 Jahre alt? Dann wählen Sie dort "TK-Fit" aus, stimmen den Datenschutzbestimmungen zu und verbinden Ihren Fitnesstracker  - los geht's!

Weitere Details

Gut zu wissen: Welche Fitnesstracker sind mit TK-Fit kompatibel?

Um TK-Fit beginnen zu können, müssen Sie in die Datenschutzbestimmungen einwilligen und anschließend die TK-App mit einer externen Datenquelle passend zu Ihrem Handy-Betriebssystem verbinden. Für iOS-Nutzer ist das die App "Apple Health", für Android-Benutzer "Google Fit", "Samsung Health" oder "Garmin". "FitBit" kann zusätzlich von beiden Betriebssystemen genutzt werden. Wichtig: Ihre Radfahr-Kilometer können derzeit ausschließlich über Apple Health und Google Fit an TK-Fit übermittelt werden.

Sie haben die TK-App noch nicht heruntergeladen? Mehr zu den Funktionen, die Sie dort nutzen können, lesen Sie hier:

Mehr über die TK-App lesen

Hinweis:
Wenn Sie Ihren Bonuszeitraum vor dem 1. Mai 2021 begonnen haben, gelten für Sie noch Konditionen des alten Bonusprogramms: Teilnahme an TK-Fit ab 18 Jahren.