Das Bild ist noch nicht vollständig geladen. Falls Sie dieses Bild drucken möchten, brechen Sie den Prozess ab und warten Sie, bis das Bild komplett geladen ist. Starten Sie dann den Druckprozess erneut.

Video: Singen verbindet

Inhalte werden geladen
Niels Schröder, Leiter des Projekts "Der Norden singt", im Interview

Lieber Niels, wie setzt ihr euch mit "Der Norden singt" für andere Menschen ein? 

Wir laden als Band Menschen ein miteinander zu singen. Die Idee dahinter: Die Momente auf Konzerten, bei denen wir den Text kennen und mitsingen können, sind die Allerschönsten. Wir hören nicht mehr nur zu, wir nehmen selbst teil. Das hat die Kraft, in schwierigen Zeiten zu verbinden und Einsamkeit zu lindern. Gemeinsames Singen ist eine Tankstelle für die Seele: Die emotionalen Momente, die Gänsehaut, das Glück, das wir zusammen erleben, hallt noch lange nach.

Momentan findet das Singen nur online statt. Die Magie des gemeinsamen Singens an einem Ort und der Boom-Sound des großen Kollektivs fehlt natürlich, aber das Gemeinschafts- und Zugehörigkeitsgefühl hat sich fast noch verstärkt. Es hat uns sehr berührt, als gleich zum ersten Singen 5.000 Geräte eingeloggt waren. 

Welche Vision habt ihr für die Zukunft? 

Singen soll ganz selbstverständlich zum Alltag gehören. Alle, die gerne singen würden, sollen das auch tun. In Deutschland ist Singen durch die Chorkultur zu etwas Elitärem geworden. Viele trauen sich nicht zu singen, weil sie glauben, Töne perfekt treffen zu müssen. Auch die Castingshows haben das begünstigt, indem sie einzelne Stimmen sehr kritisch beleuchten. Bei unserem gemeinschaftlichen Singen hört man die einzelne Stimme gar nicht heraus. Alle können leidenschaftlich und laut mitsingen, egal ob sie Töne treffen oder nicht. 

Warum seid ihr nur gemeinsam stark? 

Bei uns ist jeder Einzelne wichtig! Unser Herzstück sind die Menschen, die zum Mitsingen kommen. Ohne sie wäre das, was wir machen, nur eine normale Bandprobe. Aber auch in der Band ist jede Rolle wichtig: Die Musiker:innen, die Background-Sänger:innen, die Techniker:innen und alle anderen, die sich für unsere Events einsetzen und mithelfen. Nur gemeinsam können wir dieses wunderbare, große Gefühl der Gemeinschaft erzeugen.

Wer kann man bei euch mitmachen? 

Wirklich jeder, egal wie alt oder jung oder wie gut oder schlecht er oder sie singt, ist willkommen. Wir sind eine bunt gemischte Truppe. Dass unser Singen generationenübergreifend ist und zum Beispiel auch 80-Jährige dabei sind, macht es besonders schön. In der Pandemie gibt es einen Live-Stream auf YouTube, wo man kostenlos beitreten und mitsingen kann. 

Mehr erfahren: Der Norden singt